Home


Urlaub

[23.07.02, mo, 10:08]

Urlaub bedeutet für mich vor allen Dingen: Keine Verpflichtungen!

Keine Verpflichtungen anderen und mir selbst gegenüber.

Daß ich in meinem jetzigen Urlaub trotzdem Zeitungen austrage, sehe ich als so geringe Verpflichtung, daß sie schon keine mehr ist.


[27.07.02, sa, 14:29]

Ich werde mal einige Tage Homepage-, vielleicht auch Computer-Urlaub machen.


[29.07.02, mo, 18:04]

Eigentlich kann ich heute erst mit meinem Urlaub beginnen. Die Uhren-Tests waren teilweise ziemlich belastend. Leider war ich nicht so cool, meine CTA einfach liegenzulassen. Aber irgendwie wollte ich auch sehen, ob sich das Warten und der ganze (auch finanzielle) Aufwand gelohnt haben.

Ich mache zwar noch Urlaub, bereite mich aber langsam auf das Lernen für die Nachklausur Statistik 2 vor.


[30.07.02, di, 15:47]

Auch wenn ich mich wieder mit der Uni beschäftige, mache ich noch Urlaub.

Alle schweren Gedanken, die nichts mit der Uni zu tun haben, lasse ich schwere Gedanken sein, beschäftige mich aber nicht mit ihnen. Zeitungskonsum habe ich sehr eingeschränkt. Seit die Tour de France in Paris angekommen ist, interessiert mich nichts mehr so richtig. Schon gar nicht, ob Bundeskanzler Schröder die Wahl schon für verloren hält oder nicht ;-)).


[27.10.02, so, 14:36]

Ganz schön verrückt: statt einfach zum Beispiel meine Homepage eine Ansammlung von geduldigen HTML-Dateien sein zu lassen, nehme ich die Sache zu ernst.

Na ja, Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Oder?

[nach oben]