Uhren


Uhren-Tagebuch

Eintrag: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, weiter ...

Entdeckungen:

Citizen Eco Drive Sports Citizen Eco Drive Sports GMT MA AGS-Taucher-Uhr Rivado Automatik Meister-Anker Funkuhr Seiko Kinetic Diver Citizen Eco Drive Diver Titan Citizen Eco Drive Diver Meister-Anker Bicolor


[13.02.02, mi, 9:50]

Noch gestern schrieb ich, ich hätte keine Lust mehr, meine CTA während des Schlafens zu tragen.

Eben, beim Nachzeitungsschlaf, trug ich sie jedoch wieder.

[nach oben]


[14.02.02, do, 5:13]

Heute 0:45 ist meine CTA stehengeblieben.

Ich werde sie vorerst ruhen lassen. Ich habe keine Lust, sie zu Hause zu tragen, nur damit sie genügend Energie bekommt.

[nach oben]


[15.02.02, fr, 9:09]

Meine Eco Drive trage ich sehr gern: sie ist leicht und das Armband bedindert mich nicht, wenn ich am PC arbeite. Die CTA kann ich beim Schreiben nicht tragen, weil sie nach kurzer Zeit stört: lege ich meine Hand auf den Schreibtisch oder arbeite mit der Maus, drückt der Verschluß unangenehm auf die Sehnen.

Nun gut, ist eben eine Taucheruhr. Meine ADEC lege ich übrigens auch ab, wenn ich schreibe.

Ich möchte aber auch gern eine Uhr beim Schreiben tragen. Wenn ich Tag und Datum wissen muß, brauche ich dann nicht die PC-Uhr zu bemühen. Meine Eco Drive hat aber weder das eine noch das andere.

Seit langem schon gefällt mit eine Citizen Automatik, die der Eco Drive (Nr. 7) sehr ähnlich sieht, aber Wochentag und Datum anzeigt.


[16:42]

Habe schon den ersten Mittagsschlaf mit einer solchen Uhr gemacht: Uhr Nr. 8.

[nach oben]


[16.02.02, sa, 5:10]

Und heute nacht habe ich mit meiner CTA geschlafen. Ich trage sie auch jetzt beim Schreiben, aber wie gesagt, die Schließe des Katschukarmbandes drückt auf meine Sehnen, wenn mein Arm auf dem Tisch ausliegt. Der Schließmechanismus insgesamt ist bei meine Uhren mit Metallarmband flacher, weshalb sich der Druck besser verteilt. Beim Tragen an sich stört das nicht, nur wenn mein Arm auf der Schließe liegt.


[20:50]

Heute nachmittag waren Esra und ich spazieren. Auf ihren Wunsch trug ich meine Eco Drive, weil Esra diese Uhr am besten gefällt.

[nach oben]


[17.02.02, so, 3:48]

Heute nacht habe ich ohne Uhr am Handgelenk geschlafen. Hat auch was. Natürlich lagen fast alle meine Uhren aber neben mir ...


[8:59]

Meine ADEC ist stehengeblieben. Sie wird jetzt einige Zeit ruhen, während ich die CTA am Laufen halte. Ich kann mich nicht entschließen, nur die CA laufen zu lassen, die ich jeden Tag am meisten trage.


[16:06]

Meinen Mittagsschlaf habe ich mit der CTA gemacht.


[18:25]

Jetzt trage ich aber wieder meine CA.

[nach oben]


[18.02.02, mo, 3:22]

Heute nacht bin ich aufgewacht, habe meine Citizen Taucher Automatik abgebunden und habe außer der Eco Drive und der Citizen Automatik alle meine Uhren in ein Schubfach gelegt.


[6:01]

Jetzt trage ich wieder die CTA.

Sollte ich mir für die ADEC mal ein Metallarmband holen, um zu sehen, ob die Taucheruhren mit Metallarmband ähnlich gut am Arm sitzen, wie die CA?

So teuer wie das Original-Citizen-Taucheruhren-Metallarmband, das wohl 50 Euro kosten wird, wird es wohl nicht sein.

[nach oben]


[19.02.02, di, 9:17]

Das originale Metallarmband kostet tatsächlich 50 Euro. Ich habe mir eins für 11 Euro gekauft. Das paßt zwar von der Steggröße, sieht aber nicht so gut aus wie das originale.

Leider bin ich erst über die Umwege Eco Drive und Citizen Automatik zu der Erkenntnis gekommen, meine Trageprobleme mit der Citizen Taucher Automatik (CTA) durch ein Metallarmband lösen zu können.

Ich hätte mir die Citizen Automatik (CA) nicht zu kaufen brauchen, auch wenn ich sie immer noch schön finde. Aber so voll sind meine Kasse nicht. Seit ich die CTA ein Metallarmband hat, trage ich sie den ganzen Tag und die ganze Nacht, ohne Beschwerden zu haben, nutze sie auch beim Arbeiten am PC.

Die CA kaufte ich, damit ich eine Uhr mit Wochentag- und Datum-Anzeige habe, die ich auch am PC tragen können, die jedoch keinen Batteriewechsel braucht.

Ich ärgere mich, weil ich mich zu schnell und zu sehr habe treiben lassen. Aber neben dem Laufen (und meinen privaten und beruflichen Erfolgen) ist ein kleiner, mich hin und wieder beherrschender Kaufrausch meine einzige Droge.

[nach oben]


[04.03.02, mo, 13:42]

Heute vormittag bin ich auf gewacht und dachte: "Du brauchst deine Citizen Taucher Automatik nicht mehr."

Ich bin dann aufgestanden und habe das billige Metallarmband, das nie zur Citizen gepaßt hat, an die ADEC gebaut.

Das stabile Kautschukarmband habe ich jedoch noch nicht wieder an die Citizen angebracht. Wer weiß, vielleicht bekommt sie ja doch noch ein originales Metallarmband. Dann hätte ich eine Arbeits-Taucher-Automatik und eine Ausgeh-Taucher-Automatik.


[19:36]

Nachdem ich beim Aufwachen im Dunkeln die Zeit auf meiner ADEC nicht lesen konnte, habe ich das Metallarmband wieder an die Citizen umgesetzt.

[nach oben]


[05.03.02, di, 6:31]

Zur Zeitungstour trug ich die Citizen, aber irgendwie war das blöd.

Zu Hause baute ich das Metallarmband an die ADEC, und die Citizen bekam wieder ihr originales Kautschukarmband.

Den Kauf eines originalen Metallarmbandes für die Citizen stelle ich nicht nur zurück, weil ich im Moment kein Geld dafür habe, sondern weil ich, nachdem ich es in Gedanken bereits gekauft hatte, mich plötzlich wieder für eine andere Uhr interessierte.

[nach oben]


[22.06.02, sa, 16:50]

Heute war ich wieder mal im Stern-Center und habe mir Uhren angesehen.

Dabei fiel mir auf:

Ein Original-Metallarmband für meine CTA würde mindestens 70 Euro kosten. Irgendwie finde ich das blöd. Immer noch. Darüber rege ich mich nun schon seit Monaten auf.

[nach oben]


[05.07.02, fr, 16:53]

Lange Zeit habe ich überlegt, ob und wie ich mir ein originales Metallarmband für meine Citizen Taucher Automatik kaufen soll.

Heute habe ich mich entschieden.

Ich habe bei Christ am Stern-Center ein Armband bestellt, das ich durch die Citibank finanziert kaufen werden (rund 80 Euro).

Da Finanzierungen erst ab 250 Euro möglich sind, habe ich außerdem eine Citizen Taucher Automatik mit Metallarmband (199 Euro) bestellt. Als Reserve oder Wertanlage. Die Citizen Taucher Automatik werden pro Jahr rund 25 Euro teuer, ohne daß sie sich verändern.

Ursprünglich sagte man mir, Finanzierung sei erst ab 500 Euro möglich.

Ich diesem Fall hätte ich außerdem eine Eco Drive aus der Reihe Perfect Sports für 250 Euro bestellt (BJ8001-54E).

Citizen Eco Drive Sports

Die Uhr ist 200 Meter wasserdicht, die Krone ist verschraubt und hat ein Saphireglas. Das Metallarmband ist stabil, hat neben einen Sicherheitbügel einen Verschluß, der nur durch das Drücken auf zwei Taster links und rechts des Verschlußes geöffent werden kann.

Das wäre meine Uhr für alle möglichen Zwecke geworden. Manchmal habe ich keine Lust, meine Automatik-Uhren am Laufen zu halten, sondern will sie Freitagabend ablegen. Am Montagmorgen laufen sie dann nicht mehr. Dann geht die Stellerein los: Datum, Tag und Zeit.

Die Perfect Sports läuft und läuft. Meine Erfahren mit meiner Eco Drive sind durchweg positiv. Deshalb vermute ich, daß ich mit der Eco Drive Perfect Sport auch Freude gehabt hätte.

Da ich aber nur für über 250 Euro einkaufen mußte, um eine Finanzierung zu bekommen, habe ich lieber eine zweite Diver's.

Wenn das Metallarmband der Diver's so ist, wie das der Perfect Sports oder der Eco Drive Duo, kann ich die Uhr uneingeschränkt 24 Stunden am Tag tragen. Daß die Automatikuhr mal nicht läuft, weil ich sie nicht mehr tragen mag, wird also selten vorkommen.

[nach oben]


[07.07.02, so, 13:30]

Gestern dachte ich, wenn ich mir keine zusätzliche Uhr kaufen muß, um eine Finanzierung zu nutzen, mir aber doch noch eine kaufe, kann es auch eine GMT sein.

Die Citizen Eco Drive Sports GMG (BJ9031-58E) ist wie die Sport - vermute ich, ich habe sie noch nicht in der Hand gehabt -, hat jedoch eine 24-Stunden-Anzeige bzw. eine zweite Zeitzone.

Citizen Eco Drive Sports GMT

Also etwas für Höhlenforscher, wenn die Uhr volle Reserven hat, oder bei Sommer-Touren im Hohen Norden, wenn die Sonne nicht untergeht und mal oft nicht einschätzen kann, ob Tag oder Nacht ist.

Den Preis kenne ich nicht. Im alten Katalog kostet die Uhr 100 D-Mark mehr. Ich schätze, sie wird 300 Euro kosten.

Ob ich mir neben der Citizen Automatik Taucher noch eine Uhr bestelle, weiß ich noch nicht. Falls ja, werde ich sie auf meinen Uhren-Seiten auf jeden Fall vorstellen.

[nach oben]


[13.07.02, sa, 9:43]

Gestern fand ich im Quelle-Katalog Herbst/Winder 2002/2003: Die Meister-Anker AGS-Taucher-Uhr.

MA AGS-Taucher-Uhr

AGS heißt "Automatic Generating System" und bedeutet, daß ein automatisicher Aufzug einen Generator antreibt.


Heute habe ich die Rivado Automatik gesehen.

Rivado Automatik

Tolle finde ich, daß man die Zeit, auch einzelne Minuten, sehr deutlich ablesen kann.

Toll ist auch der Glasboden, durch den man sehen kann, wie sich "alles" bewegt.


Hier noch eine Meister-Anker Funkuhr mit analoger und digitaler Anzeige.

Meister-Anker Funkuhr


[11:56]

Ich habe die AGS-Taucher und die Rivado Automatik online bei Quelle als Ratenkauf (8 x 17,74 Euro) bestellt.

Zwar habe ich schon online Domains und Webspace bestelllt, aber noch nie Gegenstände online eingekauft.

[nach oben]


[16.07.02, di, 16:04]

Als ich heute bei einem Uhrmacher fragte, ob er meine CTA aufkauft, sah ich, daß er eine Seiko Kinetik Diver trug.

Die Seiko Kinetic Diver (SKJ001) zeigt Tag und Datum an, aber viel deutlicher als die CTA. Außerdem läuft sie bis zu 7 Tage, ohne bewegt zu werden.

Seiko Kinetic Diver [ein weiters Foto]

Auf der Homepage, wo ich das Foto gefunden habe, wurde die Uhr für 299 US-Dollar angeboten.

Der Uhrmache hatte ein Modell aus Titan, für das er einmal 1.000 D-Mark bezahlt hat.

Fasziniert hat mich, daß die Seiko Kinetic Diver eine typische Taucheruhr ist und wie eine Automatik-Uhr zu handhaben ist, allerdings quartzgenau geht und mal einige Tage liegenbleiben kann, ohne stehenzubleiben.

Durch den Drücker auf der 2 läßt man sich die Gangreserve anzeigen. Der Sekundenzeiger lauft auf 0, dann vorwärts. Bleibt er bei 5 Sekunden stehen, beträgt die Gangreverve einen Tag. Bleibt er auf 6 Sekunden stehen, beträgt sie einen Tag und einige Stunden.

Der Uhrmacher trägt die Uhr seit heute morgen. Gegen 12 Uhr 30 zeigte sie bei der Überprüfung der Gangreserve 6 Sekunden an.

Die Einstellung von Datum und Wochentag wechselt zwischen 23 und 1 Uhr, so daß man auch sieht, wann Mitternacht ist.

Folgendes Foto hat mir mein Bruder am 19.07.02 geschickt:

Seiko Kinetiv Diver 2


Auf meine Online-Suche nach der Seiko stieß ich auch auf die Citizen Eco Drive Diver Titanium (AP0401-59E), von der ich ein schönes Bild gefunden habe.

Citizen Eco Drive Diver Titan

Leider baut Citizen keine Eco Drive Uhren mehr, die neben dem Datum auch den Wochentag anzeigen. Der Online-Händler, von dessen Homepage ich das Foto habe, verkauft die Uhr für 285 US-Dollar.


Die Citizen Eco Drive Diver in Stahl mit Kautschukarmband wird für 159 US-Dollar angeboten.

Citizen Eco Drive Diver

Über sie schrieb ich schon einmal auf Uhren (2).


Auf meiner heutigen Uhren-Expedition ist die Seiko Kinetic Diver eindeutig Favorit!

Ich freue mich auf meine Meister-Anker AGS-Taucher-Uhr, die eine vergleichbare Technik hat, wenn nicht gar die gleiche.

Trotzdem bin ich sehr entspannt, denn zur Zeit brauche ich eigentlich keine Uhr ...

[nach oben]


[19.07.02, fr, 21:29]

Heute sind meine bei Quelle bestellten Uhren angekommen: Rivado Automatic und Meister-Anker AGS-Taucher.

Eigentlich wollte ich heute Urlaub machen, nichts Aufregendes tun, habe dann aber voller Aufregung meine neuen Uhren begutachtet und in meiner Homepage verewigt.

Und habe mal das Armband der Rivado Automatic an die Citizen Automatik Taucher angebaut, um zu sehen und zu probieren, wie sich die Citizen mit einem (fast oginalen) Metallarmband macht.

Nicht schlecht. Der Preis von 80 Euro für ein (wirklich) originales Metallarmband ist trotzdem noch sehr hart, nicht nur wenn man bedenkt, daß die Rivado 70, die Meister-Anker 60 Euro kosten.

[nach oben]


[20.07.02, sa, 19:54]

Heute hat Christ Stern-Center angerufen, die Citizen Automatik Taucher mit Metallarmband ist eingetroffen.

Ich bin mir nicht sicher, was ich machen soll.

Eigentlich wollte ich ja nur das Armband und habe die Uhr mitgenommen, um eine Finanzierung zu bekommen.

Am liebsten würde ich, wenn ich noch eine Finanzierung aufnehme, das Metallarmband allein nehmen, was wohl nicht gehen wird, oder wenn eine Uhr dazu, dann die Seiko Kinetic Diver.

Zur Zeit ist mir einfach nicht danach, "laufend" eine Uhr zu stellen. Die Automatik-Uhren, die ich habe, muß ich schon zweimal im Monat stellen, wenn ich nicht will, daß sie mehrere Minuten im Monat falsch gehen.

Mit der AGS-Taucher bin ich sehr zufrieden. Während die Rivado Automatic seit gestern schon rund eine halbe Minute vor geht, geht die AGS-Taucher noch auf die Sekunde genau.

Ich verlange von meinen Automatik-Uhren nichts Unmögliches, ich weiß, sie sind im Vergleich zu den sehr ganggenauen Automatik-Uhren eigentlich keine Uhren, aber zur Zeit nervt es mich einfach, "laufend" Uhren zu stellen.

Wenn ich meine Citizen Automatik Taucher oder meine Rivado Automatic für einen Abend oder Tag trage, ist deren Ganggenauigkeit für mich kein Problem. Bei einer Uhr, die ich täglich trage, erwarte ich zur Zeit jedoch eine quartzgenaue Zeitanzeige bzw. solche, die nur deutlich teuere mechansiche Uhren haben. Eine Minute Abweichung in zwei Monaten würde mich nicht stören. Jeden zweiten Montat müßte ich die Uhr ohnehin stellen, um das Datum anzupassen.

Wie auch immer, ich werde wohl das Metallarmband für meine Citizen in bar bezahlen oder zusammen mit einer Seiko Kinetik Diver durch eine Finanzierung bezahlen.


[21:27]

Vielleicht bleibe ich auch erst mal cool, stelle die Bestellung bei Christ zurück und warte ab, was der Verkauf meiner Musikanlage bringt (siehe Tagebuch vom 19.07.02).


Uhren-Tagebuch 2.


[nach oben]