Home | Tagebuch


Tagebuch - Oktober 2014

01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31


Mittwoch, 1. Oktober 2014

[01.10.2014, mi, 1:01]

Habe das Auto abgestellt.


[1:05]

Bin zu Hause.


[8:25]

Draußen sind es fünfzehn Grad Celsius.


[8:30]

Heute vor fünf Jahren reiste ich nach Norwegen, um ein neues Leben zu beginnen.


[12:01]

Beginne mit der Arbeit.

Fahre zuerst nach Hundvåg, um die letzten September-Schichtabrechnungen und Bar-Geld abzuliefern.


[16:25]

Pause.


[17:35]

Ende Pause.

Habe rund eine Stunde geschlafen und warm gegessen.

[nach oben]


Donnerstag, 2. Oktober 2014

[02.10.2014, do, 0:54]

Habe das Auto abgestellt.


[1:00]

Bin zu Hause.


[7:45]

Draußen sind es sechs Grad Celsius.


[8:30]

Habe meinen "Geburtstag" (fünf Jahre in Norge) zwar auf Arbeit, das heißt im Taxi verbracht, aber trotzdem gefeiert (leckeren Kuchen und Schokoladen-Milch).

Während der Schicht hatte ich neun Kunden-Fahrten, bin insgesamt 244 Kilometer gefahren (mit Kunden 114) und hab 3.667 NOK (rund 450 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn (bei 35 Prozent Lohnsteuer) von 987 NOK (rund 121 Euro).


[9:05]

Die Waschmaschine läuft im letzten Schleudergang.

Gleich werde ich mich noch einmal hinlegen und schlafen.


[9:10]

Draußen sind es sieben Grad Celsius. Die Sonne scheint.

Spazieren gehen werde ich vor der Arbeit heute nicht. Hab gestern auf dem Parkplatz einige Runden zu Fuß gedreht.


[12:00]

Beginne mit der Arbeit.

Bin jedoch noch nicht ausgeruht genug für einen langen Arbeitstag.


[17:40]

Pause.


[18:30]

Hab Essen gekocht.


[20:00]

Ende Pause.

Hab rund anderthalb Stunden geschlafen.

Wenn ich tatsächlich entscheiden könnte, würde ich heute nicht mehr arbeiten.

[nach oben]


Freitag, 3. Oktober 2014

[03.10.2014, fr, 0:39]

Habe das Auto abgestellt.


[0:45]

Bin zu Hause.


[6:35]

Bin aufgewacht, aber noch nicht munter. Bin lediglich unruhig, denke bereits wieder an den nächsten Arbeitstag.

Das ist kein gutes Zeichen, sondern bedeutet, daß ich zuviel gearbeitet habe, was mich nicht wundert, denn seit vier Tagen fahre ich wieder sehr lange, und mein letzter freier Tag war am 10. September.


[7:10]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius.


[7:15]

Gestern war kein guter Arbeitstag: viel Wartezeit (deutlich mehr Taxis am Flughafen), keine lange Fahrt (vorgestern hatte ich eine, bei der ich 1.101 NOK kassierte), weniger Bestellungen (Fahrten, die ich über das Taxameter annehme, nicht an einem Taxi-Halteplatz oder durch Winken).

Während der Schicht hatte ich sieben Kunden-Fahrten, bin insgesamt 172 Kilometer gefahren (mit Kunden 78) und hab 2.495 NOK (rund 350 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 671 NOK (rund 82 Euro).

Bis zur Pause hatte ich rund 1.500 NOK eingefahren. Nach der Pause hatte ich nur drei Fahrten.


[12:15]

Ich träumte, ich bin bereit für den nächsten Arbeitstag.

Werd ich doch gleich mal ausprobieren, ob das stimmt.


[12:35]

Beginne mit der Arbeit.

[nach oben]


Samstag, 4. Oktober 2014

[04.10.2014, sa, 1:51]

Habe das Auto abgestellt.


[2:00]

Bin zu Hause.


[5:50]

Draußen sind es fünfzehn Grad Celsius.


[6:00]

Während der Schicht hatte ich dreizehn Kunden-Fahrten, bin insgesamt 237 Kilometer gefahren (mit Kunden 129) und hab 4.370 NOK (rund 535 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 1.176 NOK (rund 144 Euro).


[13:10]

Hab gut, wenn auch möglicherweise nicht lange genug, geschlafen.

Bin durch einen lustigen Traum aufgeweckt. Scheine also bereit für einen nächsten Arbeitstag zu sein, den ich jedoch jederzeit für eine Pause unterbrechen, wenn nötig auch abbrechen kann.


[13:15]

Meine arbeitstäglichen Spaziergänge von Hundvåg nach Storhaug vermissen ich noch nicht: warte ich auf Kunden, lese oder schreibe ich wenige, drehe mehr Runden zu Fuß auf dem Parkplatz.


[13:36]

Beginne mit der Arbeit.

[nach oben]


Sonntag, 5. Oktober 2014

[05.10.2014, so, 0:22]

Habe das Auto abgestellt.


[0:25]

Bin zu Hause.


[1:10]

Nachtruhe.

Fühle mich erinnert an meine Armeezeit, wenn wir in der Nacht aus einem Feldlager oder von einer Übung gekommen sind: bloß schnell ins Bett, und Nachtruhe bis zum Nachmittag.


[7:50]

Draußen sind es zehn Grad Celsius.


[7:55]

Während der Schicht hatte ich sieben Kunden-Fahrten, bin insgesamt 213 Kilometer gefahren (mit Kunden 90) und hab 3.113 NOK (rund 381 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 838 NOK (rund 102 Euro).


[12:00]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius. Die Sonne scheint.


[12:05]

Fühle mich nicht gut, mein Blutdruck ist zu hoch (war vermutlich auch während des Schlafens zu hoch), obwohl ich in der Nacht eine zusätzlich Tablette einnahm.


[12:10]

Spaziergang.


[12:40]

War zwei Kilometer unterwegs.

Die Strecke hat gereicht, um meine Stirn schweißnaß werden zu lassen, obwohl ich gemütlich gegangen bin und nicht zu warm angezogen war: in der Sonne bergauf und bergab zu gehen ist deutlich mehr Bewegung als auf dem (flachen) Parkplatz des Flughafens hin und her.


[17:25]

Spaziergang.


[18:15]

War drei Kilometer unterwegs.


[20:40]

Beginne mit der Arbeit.


[22:09]

Per eMail: "Sehr schön, daß zwischen Arbeitsende und Arbeitsbeginn zwanzig Stunden lagen."

[nach oben]


Montag, 6. Oktober 2014

[06.10.2014, mo, 1:14]

Habe das Auto abgestellt.


[1:20]

Bin zu Hause.


[1:25]

Während der Schicht hatte ich fünf Kunden-Fahrten, bin insgesamt 84 Kilometer gefahren (mit Kunden 38) und hab 1.443 NOK (rund 177 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 388 NOK (rund 47 Euro).


[9:10]

Draußen sind es vierzehn Grad Celsius. Die Sonne scheint.


[13:02]

Beginne mit der Arbeit.


[17:15]

Pause.


[19:10]

Ende Pause.

Hab etwas über eine Stunde geschlafen.

[nach oben]


Dienstag, 7. Oktober 2014

[07.10.2014, di, 0:41]

Habe das Auto abgestellt.


[0:45]

Bin zu Hause.


[1:00]

Während der Schicht hatte ich sieben Kunden-Fahrten, bin insgesamt 160 Kilometer gefahren (mit Kunden 67) und hab 2.227 NOK (rund 272 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 600 NOK (rund 73 Euro).


[7:55]

Draußen sind es elf Grad Celsius.


[12:00]

Habe geträumt: Während ich einen Kunden im Taxi fahre, schlafe ich ein.

Aus dem Schlaf aufgeschreckt, beruhige ich mich: Du bist zu Hause, nicht im Taxi, du darfst schlafen.


[13:05]

Spaziergang.


[14:40]

War vier Kilometer unterwegs.


[14:55]

Habe die Temperatur des Fjords an zwei Stellen gemessen: einmal betrug sie dreizehn, einmal zwölf Grad Celsius (Luft elf).


[18:01]

Beginne mit der Arbeit.

[nach oben]


Mittwoch, 8. Oktober 2014

[08.10.2014, mi, 0:36]

Habe das Auto abgestellt.


[0:40]

Bin zu Hause.


[1:00]

Während der Schicht hatte ich sechs Kunden-Fahrten, bin insgesamt 130 Kilometer gefahren (mit Kunden 55) und hab 2.039 NOK (rund 249 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 549 NOK (rund 67 Euro).


[7:15]

Draußen sind es zwölf Grad Celsius.


[7:57]

Offizieller Sonnenaufgang.


[10:55]

Draußen sind es zwölf Grad Celsius. Es regnet.

Heute werde ich vor der Arbeit nicht spazierengehen.


[14:39]

Beginne mit der Arbeit.


[18:50]

Offizieller Sonnenuntergang.

[nach oben]


Donnerstag, 9. Oktober 2014

[09.10.2014, do, 0:40]

Habe das Auto abgestellt.


[0:45]

Bin zu Hause.


[1:10]

Während der Schicht hatte ich sieben Kunden-Fahrten, bin insgesamt 163 Kilometer gefahren (mit Kunden 74) und hab 2.480 NOK (rund 303 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 667 NOK (rund 81 Euro).


[7:45]

Draußen sind es elf Grad Celsius.


[11:50]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius. Regen, Blitz und Donner.


[14:53]

Beginne mit der Arbeit.


[18:29]

Pause.


[18:45]

Ende Pause.

[nach oben]


Freitag, 10. Oktober 2014

[10.10.2014, fr, 2:09]

Habe das Auto abgestellt.


[2:15]

Bin zu Hause.


[8:20]

Draußen sind es elf Grad Celsius.


[8:25]

Während der Schicht hatte ich neun Kunden-Fahrten, bin insgesamt 208 Kilometer gefahren (mit Kunden 97) und hab 3.142 NOK (rund 382 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 845 NOK (rund 103 Euro).


[14:10]

Die letzten Stunden der Schicht hatte ich Probleme beim Darstellen meiner internen Landkarte: bei der der virtuellen Fahrt nach Vaulen zum Beispiel landete ich in Gausel und wundere mich, daß der Kunde rechts abbiegen wolle, weil ich sicher war, wir müssen geradeaus fahren.


[14:20]

Außerdem schmerzt seit einigen Tagen mein rechtes Knie.

Vermutlich wird es verdreht, wenn Fahrgäste hinter mir sitzen und ich den Sitz weiter nach vorn schieben muß.

[14:30]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius. Hin und wieder regnet es.


[14:35]

Spaziergang.


[15:25]

War zweieinhalb Kilometer unterwegs.

Als ich am Fjord war, schien die Sonne.


[16:00]

Vielleicht hab ich eine Stelle gefunden, an der ich zum Schwimmen ins Wasser gehen kann, die ähnlich angenehm wie die im Sommer von mir genutzte ist.

War mehrmals einige Zeit bis über die Knie im Wasser, hab auf dem steinigen Untergrund und bei leichten Wellen "Wassertreten" probiert.

Das ersetzt zwar kein Schwimmen, war aber besser als nur ein kleiner Spaziergang.


[16:05]

Mein Knie fühlt sich besser an.

Ob das durchs Wassertreten im kühlen Salzwasser kommt oder durch den Spaziergang oder durch beides, kann ich nicht sagen.

War auf alle Fälle sehr angenehme, wieder einmal zumindest zu einem Viertel im erfrischenden Salzwasser zu sein.


[19:10]

Spaziergang.


[19:35]

War einen Kilometer unterwegs.


[19:55]

Beginne mit der Arbeit.

[nach oben]


Samstag, 11. Oktober 2014

[11.10.2014, sa, 3:55]

Habe einen Kunden in einer Nachbarstraße abgesetzt, nutze die Gelegenheit zu einer Pause.


[4:10]

Pause beendet.

Habe warm gegessen.


[6:36]

Habe das Auto auf Hundvåg abgestellt.


[8:10]

Bin zu Hause.


[8:15]

Draußen sind es zehn Grad Celsius.


[8:20]

Während der Schicht hatte ich elf Kunden-Fahrten, bin insgesamt 313 Kilometer gefahren (mit Kunden 154) und hab 5.096 NOK (rund 620 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 1.371 NOK (rund 167 Euro).


[15:45]

Übernehme das Auto.


[16:10]

Hab das Auto vor dem Haus abgestellt.


[20:45]

Beginne mit der Arbeit.

[nach oben]


Sonntag, 12. Oktober 2014

[12.10.2014, so, 4:58]

Habe das Auto vor dem Haus abgestellt.


[5:05]

Bin zu Hause.

Bringe das Auto aber jetzt nicht nach Hundvåg, weil ich zu müde bin.


[5:14]

Liege im Bett und habe meinem Chef geschrieben, daß ich das Auto jetzt nicht vor seinem Haus abstelle, weil ich zu müde bin. Wenn er fahren will, soll er mich anrufen, dann bringe ich das Auto.

Vielleicht will er am Sonntag nicht fahren, dann kann ich mir den Weg sparen.


[8:25]

Mein Chef hat angerufen.

Ab Senden der SMS bis jetzt hab ich tief und gut geschlafen.


[8:35]

Bringe das Auto nach Hundvåg.


[10:05]

Bin zu Hause. War fünf Kilometer zu Fuß unterwegs.

Sehr schön die aufgegangene Sonne über dem Fjord.

Gleichzeitig auch wild, wie sie teilweise im Nebel, teilweise dunklen Wolken strahlte.

Leider hab ich erst unterwegs gedacht, eine Videokamera oder einen Fotoapparat oder zumindest ein Telefon mitzunehmen, um meine kleine Tour festzuhalten.


[10:40]

Draußen sind es neun Grad Celsius.


[13:50]

Während der Schicht hatte ich elf Kunden-Fahrten, bin insgesamt 187 Kilometer gefahren (mit Kunden 86) und hab 3.350 NOK (rund 407 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 901 NOK (rund 110 Euro).


[15:00]

Mein Chef steht mit dem Taxi vor der Tür.

Ich werde ihn nach Hundvåg fahren.

[15:45]

Bin zu Hause, habe das Fahrzeug übernommen.


[16:10]

Beginne mit der Arbeit.

[nach oben]


Montag, 13. Oktober 2014

[13.10.2014, mo, 1:25]

Arbeit beendet.

Muß das Auto nur noch nach Hundvåg bringen.


[4:20]

Hab rund zwei Stunden geschlafen.


[4:35]

Bringe das Auto nach Hundvåg.


[6:05]

Bin wieder zu Hause.


[6:10]

Während der Schicht hatte ich sechs Kunden-Fahrten, bin insgesamt 146 Kilometer gefahren (mit Kunden 61) und hab 2.178 NOK (rund 264 Euro) eingefahren.

Daraus ergibt sich ungefähr ein Schicht-Netto-Lohn von 586 NOK (rund 71 Euro).


[12:40]

Draußen sind es zwölf Grad Celsius. Die Sonne scheint.


[13:50]

Heute und morgen habe ich arbeitsfrei.

Der nächste Arbeitstag beginnt am Mittwoch frühestens um 16 Uhr.


[13:55]

Spaziergang.

Ich werde gleich zum Fjord gehen, um zu schwimmen.


[14:05]

Gehe zum Fjord.


[15:20]

War zwei Kilometer zu Fuß unterwegs und bin insgesamt dreiundzwanzigeinhalb Minuten im Fjord geschwommen.

Das Wasser war zwölf Grad Celsius warm, die Luft im Schatten elf.

Zu sehen sein wird mein heutiges Schwimmen im Video "Schwimmen im Fjord (6)".


[20:35]

Spaziergang.


[21:20]

War zwei Kilometer unterwegs.


[22:40]

Spaziergang.


[23:00]

War einen Kilometer unterwegs.

[nach oben]


Dienstag, 14. Oktober 2014

[14.10.2014, di, 8:20]

Draußen sind es drei Grad Celsius.


[11:10]

Draußen sind es sechs Grad Celsius. Die Sonne scheint.


[11:40]

Spaziergang.


[13:55]

War sieben Kilometer unterwegs.

War in Hillevåg bei TAXIutstyr.no und habe Kleidung gekauft.


[14:45]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius. Die Sonne scheint.

Im Schatten ist es angenehm. In der Sonne fast schon zu warm.


[17:40]

Spaziergang.


[19:45]

War sechseinhalb Kilometer unterwegs.

Wollte Schuhe kaufen, die zur Taxi-Uniform getragen werden können und in denen ich auch längere Strecken gehen kann.


[21:00]

Hab das Spiel "Monument Valley" gekauft (35 NOK).

Gefällt mir sehr gut.

[nach oben]


Mittwoch, 15. Oktober 2014

[15.10.2014, mi, 8:10]

Draußen sind es zwei Grad Celsius.


[15:50]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius. Die Sonne scheint.


[16:15]

Beginne mit der Arbeit.

[nach oben]


Donnerstag, 16. Oktober 2014

[16.10.2014, do, 2:20]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[2:30]

Während der Schicht hatte ich sieben Kunden-Fahrten, bin insgesamt 186 Kilometer gefahren und hab 2.558 NOK eingefahren.


[4:45]

Hab rund zwei Stunden geschlafen.

Fahre nach Hundvåg.


[6:00]

Bin wieder zu Hause.

War fünf Kilometer unterwegs.


[6:05]

Draußen sind es drei Grad Celsius.


[14:10]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius. Die Sonne scheint.


[16:14]

Beginne mit Arbeit.


[19:30]

Pause.


[19:45]

Ende Pause.

Habe warm gegessen.

[nach oben]


Freitag, 17. Oktober 2014

[17.10.2014, fr, 1:25]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[1:35]

Während der Schicht hatte ich sechs Kunden-Fahrten, bin insgesamt 167 Kilometer gefahren und hab 2.054 NOK eingefahren.


[4:15]

Hab rund zweieinhalb Stunden geschlafen.

Fahre nach Hundvåg.


[5:35]

War fünf Kilometer unterwegs.


[5:40]

Draußen ist es ein Grad Celsius.


[13:35]

Draußen sind es zehn Grad Celsius.


[16:09]

Beginne mit Arbeit.


[17:15]

Pause.


[17:30]

Ende Pause.

Habe warm gegessen.

[nach oben]


Samstag, 18. Oktober 2014

[18.10.2014, sa, 4:17]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[4:25]

Während der Schicht hatte ich dreizehn Kunden-Fahrten, bin insgesamt 286 Kilometer gefahren und hab 4.259 NOK eingefahren.

Ich hatte nur eine Bestellung: ein Mann hat in Randaberg ein Taxi für zwei Frauen bestellt, die aber gar nicht mit dem Taxi fahren wollten.

Nachtrag am 21. Oktober 2014, di, 10:30: Ein Fahrer erzählte, er hab 7.000 NOK eingefahren. Er ist allerdings von Samstag 12 Uhr bis Sonntag 5:00 gefahren.
Das ist pro Stunde ungefähr, was auch ich einfuhr.
Die Zeiten, als es die "Regel" gab, "von 12 (Mitternacht) bis 5 (am Morgen) 5.000", sind vorbei.
Seit damals gibt es mehr Taxis, aber nicht im gleichen Maße mehr Fahrgäste. Sicherlich gibt es mehr Einwohner, aber viele neuen Einwohner fahren nicht mit dem Taxi. Insofern stimmt die gewünschte Quote Taxis pro Einwohner nicht mehr.


[7:05]

Hab rund zwei Stunden geschlafen.

Fahre nach Hundvåg.


[8:30]

War fünf Kilometer unterwegs.


[9:10]

Draußen sind es zwölf Grad Celsius.


[15:00]

Habe jetzt einen mobilen Breiband-Anschluß (LTE / 4G) über einen mobilen Router: Huawei E5776.

Jetzt muß ich unterwegs nicht mehr ein Mobiltelefon als HotSpot nutzen, damit ich mit dem iPad online sein kann.

Auch habe ich einen schnellen Internet-Zugang für zu Hause, falls der Router im Haus wieder einmal nicht funktioniert.


[18:35]

Gehe los, um mit dem Bus nach Hundvåg zu fahren.


[18:42]

Der sollte sollte planmäßig 18:44 fahren, fährt aber schon 18:42.


[19:01]

Bin an der nächsten Haltestelle.

Der nächste Bus fährt pünktlich.

Allerdings zuerst nach Hundvåg west. Das heißt, wenn ich vom Hundvågkrossen aus gehe, bin ich eher am Auto.


[19:55]

Bin wieder zu Hause.

War dreieinhalb Kilometer zu Fuß unterwegs.


[20:00]

War zwar noch einige Lebensmittel einkaufen, aber mindestens eine Stunde hatte ich gebraucht durch den Zwischenfall, um das Auto zu holen.


[20:10]

Vor 19:10 wäre ich aber nicht zu Hause gewesen, wenn nicht einen Bus später hätte fahren müssen und einkaufen gewesen wäre.


[21:40]

Beginne mit der Arbeit.

[nach oben]


Sonntag, 19. Oktober 2014

[19.10.2014, so, 4:25]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[4:35]

Während der Schicht hatte ich zwölf Kunden-Fahrten, bin insgesamt 134 Kilometer gefahren und hab 2.450 NOK eingefahren.


[7:35]

Hab rund zweieinhalb Stunden geschlafen.

Fahre nach Hundvåg.


[8:15]

War zwei Kilometer unterwegs.

Mein Chef nahm mich einen Teil des Weges im Auto mit.


[8:45]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius.


[15:15]

Gehe zum Bus, um nach Hundvåg zu fahren.


[17:05]

Wieder zu Hause.

Mein Chef kam etwas verspätet. Da hab ich auf Hundvåg noch einen kleinen Ausflug gemacht.

Bin Richtung Osten auf einen kleinen, unbebauten Hügel am Fjord, von dem man zu den nächsten Inseln einen Blick hat, den ich noch nicht kannte.

Eine Insel ist so klein, daß auf ihr (beim höchsten Wasserstand) nur Platz für ein kleines Haus ist und eine Anlegestelle. Die Insel heißt: Dynamittskjæret.


[17:20]

Beginne Arbeit.

[nach oben]


Montag, 20. Oktober 2014

[20.10.2014, mo, 1:09]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[1:15]

Während der Schicht hatte ich sechs Kunden-Fahrten, bin insgesamt 167 Kilometer gefahren und hab 2.271 NOK eingefahren.


[5:05]

Hab drei Stunden geschlafen.

Fahre nach Hundvåg.


[5:55]

Wieder zu Hause.

Bin allerdings nicht mit dem Bus gefahren: ich war 5:30 an der Haltestelle, durchnäßt wegen des starken Regens, und hätte bis 5:46 auf den Bus warten müssen.

Deshalb ging ich von Haltestelle zu Haltestelle.

Noch bevor ich in den Bus steigen konnte, kam mein Chef, der zum Schichtbeginn in die Stadt fahren wollte, und nahm mich mit.

Spaziergang: Bin zweieinhalb Kilometer gegangen.


[7:05]

Draußen sind es zwölf Grad Celsius.


[13:35]

Gehe zum Bus, um nach Hundvåg zu fahren.


[14:04]

Logge mich ein (starte Taxameter). Die Arbeit beginnt offiziell.


[19:10]

Pause.

Nachdem ich einen Kunden im Stadtzentrum abgesetzt habe, bin ich nach Hause gefahren.


[19:30]

Ende Pause.


[23:00]

War rund zehn Minuten in Kiwi Kannik einkaufen, nachdem ich einen Kunden im Sentrum abgesetzt hatte.

[nach oben]


Dienstag, 21. Oktober 2014

[21.10.2014, di, 1:00]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[1:10]

Während der Schicht hatte ich sechs Kunden-Fahrten, bin insgesamt 197 Kilometer gefahren und hab 2.769 NOK eingefahren.


[1:30]

Fahre nach Hundvåg.


[1:44]

Habe mich ausgeloggt (schalte Taxameter aus). Offizielles Ende der Arbeit.


[3:00]

War (endlich wieder einmal) fünf Kilometer zu Fuß unterwegs. Sowie einen Kilometer zum Bus gestern nachmittag.


[10:20]

Draußen sind es zwölf Grad Celsius.


[10:40]

Indem ich mit dem Bus fahre, gewinne ich keine Zeit, weil ich für meine Gesundheit meine tägliche kleine Tour brauche.


[10:50]

Außerdem werde ich nicht mehr länger arbeiten, um mindere Einnahmen während meiner ausreichend langen Arbeitszeit auszugleichen.

Es erschreckt mich, daß ich einen Acht-Stunden-Arbeitstag als einen kurzen empfinde.


[11:05]

Habe offiziell (einschließlich dreißig Minuten Pause [Essen & Einkauf], in denen ich nicht im Taxi war, aber mich nicht abmeldete) elfeinhalb Stunden gearbeitet (der vom Taxameter ausgedruckte Schichtzettel schreibt: "Effektiv Arbeidstid: 11 Timer 29 Minuter") und 2.769 NOK eingefahren.

Das entspricht einem Netto-Lohn von 810 NOK. Bei elf Arbeitsstunden sind das rund 73,50 NOK pro Stunde.


[11:30]

Ohne die letzte Tour hatte ich rund 2.000 NOK eingefahren.

Oft ist die erhoffte vorletzte Tour die letzte. Oder eine kurze zu einem in der Nähe des Flughafens gelegenen Hotel. Dann werde aus 2.000 NOK nur 2.140.

Gestern war meine letzte Tour allerdings eine lange, die rund 700 NOK kostete.

Das war nicht meine Leistung, sondern nur Glück: der Kunde wäre in einem anderen Taxi eingestiegen, wäre ich auf dem Weg zum Flugplatz langsamer oder schneller gefahren.


[11:35]

Statt 2.769 NOK hätte ich aber in derselben Zeit auch 4.000 oder mehr einfahren können. Zeit genug war.

Aber keine Bestellung, die mich zu einem Kunden führt, auch kein Kunde, der mich heranwinkt.

[11:45]

Auch habe ich keine Fest-Fahrten, das heißt keine Fahrten, die jeden Tag zur selben Zeit stattfinden (nicht wenige Kinder werde mit einem (normalen) Taxi oder einem Taxi-Bus zur Schule gefahren).


[15:35]

Gehe zum Bus, um nach Hundvåg zu fahren.


[16:04]

Logge mich ein (starte Taxameter). Die Arbeit beginnt offiziell.

[nach oben]


Mittwoch, 22. Oktober 2014

[22.10.2014, mi, 0:40]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[2:30]

War fünf Kilometer zu Fuß unterwegs. Sowie einen Kilometer zum Bus gestern nachmittag.


[2:35]

Draußen sind es zwölf Grad Celsius. Es regnet.

Meine Kleidung ist so naß, daß ich sie im Bad aufhänge.


[9:15]

Draußen sind es neun Grad Celsius.


[9:45]

Spaziergang.


[10:05]

War einen Kilometer unterwegs.


[15:35]

Gehe zum Bus, um nach Hundvåg zu fahren.


[16:08]

Logge mich ein (starte Taxameter). Die Arbeit beginnt offiziell.

Bin mit dem Bus nur bis Hundvågkrossen gefahren.

[nach oben]


Donnerstag, 23. Oktober 2014

[23.10.2014, do, 1:05]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[3:10]

War fünf Kilometer zu Fuß unterwegs. Sowie einen Kilometer zum Bus gestern nachmittag und anderthalb vom Bus zum Auto.


[11:40]

Draußen sind es elf Grad Celsius.


[11:50]

Spaziergang.


[12:15]

War anderthalb Kilometer unterwegs.

Mein Hausarzt ist auf einem Kurz. Habe einen Termin für morgen bekommen.

Brauche stärkere Blutdruck-Tabletten. Das war schon vor Monaten ein Thema, aber ich wollte nicht, glaubte, mehr Bewegung und Entspannung würden das Problem lösen (meinen Blutdruck senken).


[12:35]

Jetzt beträgt mein Blutdruck, am Schreibtisch sitzend: 125 zu 84 bei Puls 105.

Allerdings hatte ich gerade eine kleine Tour.

Heute 11 Uhr 39, auch am Schreibtisch sitzend, betrug er: 158 zu 100 bei Puls 98.

Heute nacht, nachdem ich von Hundvåg gekommen war, war er noch höher.


[16:05]

Gehe zum Bus, um nach Hundvåg zu fahren.

Habe noch einmal sehr gut geschlafen. (Hatte keinen Wecker gestellt, sondern mir die Zeit gegönnt, die ich brauche.)


[16:50]

Bin wieder zu Hause.

War zwei Kilometer zu Fuß unterwegs (auf Hundvåg den kurzen Weg vom Hundvågkrossen).


[17:15]

Beginne mit der Arbeit (wirklich).

[nach oben]


Freitag, 24. Oktober 2014

[24.10.2014, fr, 1:45]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.

War gut, daß ich ausgeschlafen habe, mich nicht wecken ließ, bevor ich mit der Arbeit begonnen habe.


[1:50]

Mein Blutdruck (am Schreibtisch sitzend): 139 zu 86 bei Puls 90.

Was ist jetzt anders als heute mittag?

[3:50]

War fünf Kilometer zu Fuß unterwegs. Sowie einen Kilometer zum Bus gestern nachmittag und eine vom Bus zum Auto.


[11:05]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius.


[11:24]

Habe BBEdit 11 gekauft (Update from 10.x, 29,99 USD, 204,80 NOK).


[13:15]

Spaziergang.

Gehe zum Arzt.


[14:50]

War vier Kilometer unterwegs.

War auch noch in der Stadt, um in der Apotheke neue Tabletten zu holen.


[15:15]

Nachdem der Arzt meinen Blutdruck gemessen hatte, sagte er, er sei normal. (Wie hoch er genau gewesen ist, habe ich nicht gefragt.)

Trotzdem hab ich eine zusätzliche Tablette bekommen: Metoprolol. Denn mein Blutdruck ist, auch wenn er heute beim Arzt normal war, hin und wieder zu hoch.

Womit das zu tun hat, weiß ich nicht. Das sorgt mich auch am meisten: einmal ist mein Blutdruck (bei Einnahme der Medizin) normal, einmal deutlich zu hoch, ohne daß ich wirklich erkenne kann, warum das so ist.

Sicher ist nur: nach einer Tour zu Fuß oder nach dem Schwimmer ist mein Blutdruck niedriger.


[15:25]

Der Arzt wollte mir eigentlich keine zusätzlichen oder anderen Tabletten geben, weil mein Blutdruck bei seiner Messung normal war.

Ich sagte, letztens war er auch bei der Messung hier zu hoch. Damals sagte er, mehr von denselben Tabletten zu nehmen ginge nicht, ich bräuchte andere.


[15:30]

Habe meinen Chef angerufen und mitgeteilt, daß ich gestern und heute beim Arzt war, heute auch in der Apotheke, daß ich weniger geschlafen habe und deshalb später beginne.

Ich möchte nicht, daß er sich fragt, warum ich das Auto nicht zur gewohnten Zeit abholen (heute werde ich ja nicht nur etwas später beginnen, sondern mehrere Stunden).


[15:38]

Mein Blutdruck beträgt (am Schreibtisch sitzend): 138 zu 83 bei Puls 101.

Da brauche ich selbstverständlich keine andere oder zusätzliche Medizin.


[15:40]

Eine Vermutung hab ich: positiv für meine Blutdruck könnte sein, daß ich vor und nach der Arbeit mehrere Kilometer zu Fuß unterwegs bin (nicht nur nach der Arbeit).

Außerdem gehe ich die Arbeit etwas lockerer an: ich kämpfe weniger gegen mich.


[17:45]

Gehe zum Bus, um nach Hundvåg zu fahren.


[18:35]

Bin wieder zu Hause. Habe das Auto vor dem Haus geparkt.

War zweieinhalb Kilometer zu Fuß unterwegs.


[19:05]

Beginne mit der Arbeit (wirklich).

[nach oben]


Samstag, 25. Oktober 2014

[25.10.2014, sa, 4:40]

Arbeit beendet. Muß nur noch das Auto nach Hundvåg bringen.


[5:09]

Blutdruck (am Schreibtisch sitzend): 167 zu 105 bei Puls 67.

Fühlt sich jedoch nicht so an.

War ein anstrengender Arbeitstag, an dem ich weniger Geld als erwartet einfuhr, weil ich keine lange Fahrt hatte.

Ein Kollege (Arbeitsbeginn und Arbeitsende cirka zur gleichen Zeit) fuhr über 1.000 NOK mehr ein, hatte aber mehrere längere Fahrten und weniger Fahrten zum Mindestpreis.


[5:20]

Wobei ich meinen Mindestumsatz leicht überschritten habe - es war also kein schlechter Arbeitstag. Aber er ist weit entfernt von einem Arbeitstag, an dem man vom Umsatz her gern zurückdenkt (viel eingefahren in wenig Zeit).

Umsatzunabhängig war es aber ein guter Arbeitstag.


[6:40]

War fünf Kilometer zu Fuß unterwegs.


[7:12]

Blutdruck (am Schreibtisch sitzend): 142 zu 87 bei Puls 70.


[7:25]

Blutdruck (am Schreibtisch sitzend): 138 zu 83 bei Puls 67.


[12:15]

Blutdruck (im Bett liegend, kurz nach Aufwachen): 111 zu 74 bei Puls 72.


[12:20]

Draußen sind es elf Grad Celsius.


[13:00]

Spaziergang.


[13:25]

War einen Kilometer unterwegs.


[18:00]

Gehe zum Bus, um nach Hundvåg zu fahren.


[18:50]

Bin wieder zu Hause. Habe das Auto vor dem Haus geparkt.

War anderthalb Kilometer zu Fuß unterwegs.


[19:40]

Beginne mit der Arbeit (wirklich).

[nach oben]


Sonntag, 26. Oktober 2014 - Normalzeit

[26.10.2014, so, 3:36 - 4:36 Sommerzeit]

Arbeit beendet.


[4:50 - Normalzeit]

Bin wieder zu Hause.

War fünf Kilometer zu Fuß unterwegs.


[10:40]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius.


[11:30]

Habe einige meiner Uhren von Sommer- auf Normal-Zeit umgestellt.


[15:55]

Gehe zum Bus und fahre nach Hundvåg.

Es regnet.


[16:04]

Während ich unterwegs bin und mein Telefon zu Hause liegt, hat mein Chef angerufen.


[16:25]

Bin dort, wo das Auto stehen sollte.

Es ist nicht das erste Mal, daß ich zum Arbeiten bereit bin, aber nicht arbeiten kann, weil das Auto für mich nicht bereit ist.

Selbstverständlich verdiene ich kein Geld, wenn ich auf das Auto warte: mein Lohn errechnet sich aus dem, was ich einfahre, nicht nach den Stunden, die ich im Taxi bin.

Außerdem bezahle ich mit meiner wenigen Freizeit.


[16:30]

Es regnet.

Ich weiß nicht, ob und wann das Auto für mich bereitstehen wird.

Ich gehe zum Bus, um nach Hause zu fahren.

Daß ich nicht wie geplant mit der Arbeit beginnen kann, sehe ich als Zeichen.

In diesem Monat hatte ich erst zwei freie Tage, und die waren eigentlich vom vorherigen Monat, in dem ich nur zwei freie Tage hatte.

Ich meine Tage, nicht Wochenenden.

Heute werde ich nicht mehr arbeiten. Morgen auch nicht.

Mein nächster Arbeitstag beginnt am Dienstag ab 16 Uhr.


[17:20]

Bin wieder zu Hause.

War sechs Kilometer zu Fuß unterwegs.


[17:37]

Ich habe mit meinem Chef telefoniert (dreizehneinhalb Minuten).


[21:55]

Spaziergang.


[22:30]

War zwei Kilometer unterwegs.

[nach oben]


Montag, 27. Oktober 2014

[27.10.2014, mo, 2:00]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius.


[10:05]

Draußen sind es zwölf Grad Celsius. Es regnet.


[15:20]

Spaziergang.


[16:25]

War drei Kilometer unterwegs.

War auch an meiner neuen Badestelle. Ich glaube, morgen früh werde wieder ich im Fjord schwimmen.


[19:35]

Spaziergang.


[20:35]

War zwei Kilometer unterwegs.


[20:40]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius. Hin und wieder regnet es.

Da es fast windstill ist, ist es (für mich) sehr warm: sitze jetzt am Schreibtisch mit schweißnasser Stirn.

[nach oben]


Dienstag, 28. Oktober 2014

[28.10.2014, di, 9:50]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius.

Es regnet.


[10:15]

Bis jetzt bin ich noch nicht bereit, schwimmen zu gehen: ich bin einfach zu müde, obwohl ich sehr viel geschlafen habe.

Daß ich so müde bin, liegt wohl an den neuen Blutdruck-Tabletten (wurde als Nebenwirkung angekündigt), denn so wenig hab ich während der Arbeitstage nicht geschlafen, um meine jetzige Müdigkeit zu erklären.

Es ist vielleicht auch nicht gut, daß ich heute schwimmen gehe, weil ich dann weniger Blutdruck-Tabletten nehmen müßte (nach dem Schwimmen ist mein Blutdruck sehr niedrig), was aber gerade jetzt, während ich mich an die neuen Tabletten gewöhne, nicht machen möchte.

Davon unabhängig sollte ich es auch einrichten, an Arbeitstagen schwimmen zu gehen: daß ich vor und nach der Arbeit nur schlafe und Dinge im Haushalt erledige, sollte kein Dauerzustand werden, weil ich zu wenige Tage nicht arbeite, um Angenehmes nur an diesen Tagen zu tun.


[12:15]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius.

Es regnet.


[15:25]

Gehe zum Bus und fahre nach Hundvåg.

Es regnet.


[16:25]

Bin wieder zu Hause. Habe das Auto vor dem Haus geparkt.

War zweieinhalb Kilometer zu Fuß unterwegs.

Es regnet.


[16:50]

Beginne mit der Arbeit (wirklich).

Es regnet.


[23:45]

Arbeit beendet.

Habe das Auto auf Hundvåg abgestellt.

[nach oben]


Mittwoch, 29. Oktober 2014

[29.10.2014, mi, 0:04]

Fahre mit dem Bus ab Hundvågkrossen in Richtung Zentrum.


[0:25]

Bin wieder zu Hause.

War zwei Kilometer zu Fuß unterwegs.


[6:50]

Draußen sind es neun Grad Celsius.


[11:15]

Draußen sind es zehn Grad Celsius. Die Sonne scheint.


[11:30]

Jetzt regnet es aber wieder.


[15:30]

Gehe zum Bus und fahre nach Hundvåg.


[16:09]

Übernehme das Fahrzeug.

[nach oben]


Donnerstag, 30. Oktober 2014

[30.10.2014, do, 1:15]

Arbeit beendet.

Habe das Auto auf Hundvåg abgestellt.


2:50]

Bin zu Hause.

War sechs Kilometer zu Fuß unterwegs.

Hatte eine kleine Tour auf Engøy. Die war sehr schön und hat mich den anstrengenden Arbeitstag vergessen lassen.


4:20]

Habe die Software iA Writer Pro für iPhone und iPad gekauft (70 NOK).

Zwar habe ich Pages (iPhone, iPad, iMac), aber auf dem iPhone brechen die Zeilen nicht am Fensterende, sondern am Seitenende um. Deshalb muß ich den Zeilenumbruch mit der Enter-Taste setzen, aber auch wieder per Hand entfernen, wenn ich mit dem Dokument auf dem iMac weiterarbeite.

Bei iA Writer Pro funktioniert der Zeilenumbruch wie gewohnt.


4:45]

Bin zur Ruhe gekommen und schlafe ein.


[9:00]

Draußen sind es sechs Grad Celsius.


[13:20]

Draußen sind es elf Grad Celsius. Hin und wieder regnet es.


[16:05]

Gehe zum Bus und fahre nach Hundvåg.


[16:34]

Übernehme das Fahrzeug.

[17:05]

Bin wieder zu Hause.


[17:40]

Beginne mit der Arbeit (wirklich).


[23:34]

Arbeit beendet.

Habe das Auto auf Hundvåg abgestellt.

[nach oben]


Freitag, 31. Oktober 2014

[31.10.2014, fr, 0:25]

Bin zu Hause.

War zwei Kilometer zu Fuß unterwegs.

Bin ab Hundvågkrossen mit dem Bus gefahren.


[9:00]

Draußen sind es zehn Grad Celsius.


[14:25]

Draußen sind es dreizehn Grad Celsius.


[15:50]

Gehe zum Bus und fahre nach Hundvåg.


[16:18]

Übernehme das Fahrzeug.


[16:35]

Bin wieder zu Hause.


[16:45]

Beginne mit der Arbeit (wirklich).

[nach oben]