Home | Tagebuch


Tagebuch - September 2009

01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 10, 19, 22, 24, 25, 30


Dienstag, 1. September 2009

[01.09.2009, di, 12:55]

Hab den Abfluß meines Waschbeckens gereinigt und den Siphon (oder Trap) höher gelegt, um das Gefälle des weiteren Abflusses zu erhöhen.

In 10 Jahren hat sich viel Süff angesammelt. Den hab ich heraus geschabt sowie die Rohre ausgespült.

Da der Abfluß nach dem Siphon rund 30 Zentimeter lang waagerecht lagt, hab ich das senkrechte Rohr, was direkt aus dem Waschbecken kommt, rund 8 Zentimeter gekürzt und damit den Siphon höher gelegt und somit das Gefälle nach dem Siphon erhöht.


[14:20]

Hab bei der T-Mobile angerufen und die Blackberry Option gebucht, die ich am Samtag, 29.08.2009, nachmittags, im T-Punkt im Hauptbahnhof schalten ließ, die aber wohl nicht geschaltet worden ist, weil die Mindestlaufzeit von 6 Monaten die die rechtliche Vertragszeit überschreitet.

Gleichzeitig hab ich meine Kündigung zurückgezogen.

Soll in zwei Stunden funktionieren.


[14:30]

Endlich zählt bei T-Mobile (früher Telekom D1) Norwegen auch zu EU-Staaten: in Norwegen ankommende Gespräche kosten damit 22 Cent pro Minute (nicht mehr 69), abgehende Gespräche 51 (nicht mehr 1 Euro 49).

Da kann ich also mein Mobilfon mit D1-Vertrag auch mit nach Norwegen nehmen.

Deshalb hab ich meine Vertragskündigung zurückgezogen (der Vertrag läuft ein weiteres Jahr) und die Option Blackberry gebucht.

Ein Blackberry 7700t hab bereits (für wenig Geld bei ebay ersteigert), nun werde ich endlich auch bald Blackberry testen können.

Viele Mail gekomme ich ja nicht mehr, aber das System Blackberry interessiert mich sehr.


[16:54]

Habe bei T-Mobile angerufen, weil die Blackberry Option noch nicht funktioniert.

Man sagte mir, die Aktivierung dauert rund 24 Stunden.

[nach oben]


Mittwoch, 2. September 2009

[02.09.2009, mi, 9:10]

Hab meinen Blackberry angeschaltet. Er hat sich bei T-Mobile registiert.

Nachdem ich ein Konto eingerichtet hatte, hat alles super funktioniert.


[9:15]

Meine Blackberry Option bei T-Mobile funktioniert.

Ich nutze sie mit meinem Blackberry 7700i, das ich gebraucht für rund 40 Euro plus Versand gekauft habe.


[11:30]

Das Abwasser der Waschmaschine sammelt sich nicht mehr im Waschbecken, sondern stürzt geradezu in den Abfluß, nachdem ich die Röhre gereinigt habe.

So war es auch ganz am Anfang, als Waschbecken und Abfluß gerade installiert waren.

[nach oben]


Donnerstag, 3. September 2009

[03.09.2009, do, 11:00]

Wenn die Reinung von Rohren ihre Funktion erhöht, verbessert vielleicht auch das Entstauben des Inneren meines PC die Arbeit der Kühlung, so daß diese nicht laufend mit aller Kraft und entsprechend laut arbeiten muß.

Deshalb hab ich das Gehäuse meines PC geöffnet und so gut es geht überall von Staub befreit, ohne die Aggregate auseinanderzubauen.


[13:10]

Eben hab ich meine Uhr Casio Black Solar entsorgt.

Besitze die Uhr rund 1 3/4 Jahr und hab sie nicht getragen, nur ein-, zweimal ausprobiert.

Ich kaufte sie, damit ich in Norwegen immer die richtige Zeit habe. Ist ja auch sonst nicht möglich. Außerdem bin ich schon lange kein Uhrenträger mehr.

Seit Frühjahr habe ich zudem ein Navigationsgerät Garmin. Das zeigt immer die aktuelle Zeit an, sobald es Kontakt zu den Satelliten herstellt.

Also wollte ich die Uhr verkaufen, aber bei vielleicht 40 oder 50 Euro "Gewinn" konnte ich mich nicht entscheiden, Fotos zu machen und die Uhr online anzubieten.

Außerdem hab ich die Uhr ja soooooo lieb. Ohne sie könnte ich ja niiiiie mehr glücklich sein.

Da hab ich sie aus mal locker gegen einen Schrank geworfen, ist ja G-Shock. Hat die Uhr unbeschadet überstanden.

Dann hab ich sie aus dem dritten Stock locker auf die Straße geschupst. Das hat ihr nicht gefallen. Keine Anzeige mehr.

Als ich wieder in der Wohnung war, hab ich ihr mit Hammer und Meißel den Rest gegeben. Mußte mich ganz schön anstrengen, damit ich das Glas kaputt bekommen.

Nun ist sie samt Verpackung entsorgt und das Problem gelöst.

Ich hoffe, solche "sentimentalen" Einkäufe bleiben aus.

Vielleicht sind wir, alle oder fast alle meine Seelenteile, zusammen stark genug für ein Leben ohne Selbstmißbrauch und ohne künstliche Drogen.

Vielleicht gelingt es uns, entschlossen gegen das Böse in uns vorzugehen, wenn wir zusammenhalten.

Das Böse ist nicht, ob ich eine Uhr zerstöre oder nicht. Ich habe die Uhr zerstört, weil ich mein Selbstmitleid und mein Zurückweichen hasse.

Bisher hab ich, wenn das Böse in mir die Stimme erhebt, immer zurückgesteckt. Immer. Und mich irgendwie "getröstet".

Durch eine neue Uhr, obwohl ich schon lange keine Uhren mehr trage.

Durch einen neuen Fotoapparat, obwohl ich in meinem Umfeld alles schon unzählige Male fotografiert habe.

Durch ein großes Essen, obwohl mich eine halbe Stulle stattgemacht hätte.

[Anmerkung am 18. Januar 2018, do, 2:55: Warum habe ich die Uhr denn wirklich zerstört (wofür mußte sie herhalten): Hat sie mir nicht gefallen? Habe ich sie gekauft, um schneller nach Norge zu kommen, und hasse sie jetzt, weil der erste Anlauf nicht geklappt hat? Wollten meine Seelenteile die Kleinen die Uhr haben (die mir als Erwachsener nicht gefällt), um für das große Abenteuer (Auswandern, die Heimat verlassen) einen "Freund" (Kraftquelle) zu haben, und ich fühlte mich erpreßt?]


[18:31]

Eben hab ich bei Amazon einen Blackberry Curve 8900 ohne Vertrag, ohne Branding, ohne Simlock bestellt.

Die Expreß-Lieferung soll morgen bis 12 Uhr bei mir sein.


[20:30]

Das Staubsaugen im PC scheint etwas gebracht zu haben: der Lüfter läuft langsamer, lärmt nicht mehr wegen Turbogeschwindigkeit.

[nach oben]


Freitag, 4. September 2009

[04.09.2009, fr, 0:25]

Laut Sendungsstatus ist die Lieferung in der Umschlagbasis eingegangen.


[0:27]

Hat die Umlagbasis verlassen.


[6:25]

Ist im Zustellort eingegangen.


[6:50]

Ist auf dem Weg zum Empfänger.

Der wartet zuhause. Hat sogar den Klingelknopf unten überprüft - ein Klingeln oben in der Wohnung war zu hören. Und hat seinen ausgeblichenen Namenszug noch einmal geschrieben.


[9:55]

Gespannt bin ich, ob ich mit 1 MB Blackberry Datenvolumen reiche.

Nicht daß ich so viele Mail bekomme, aber T-Mobile (wie auch anderen deutschen Blackberry Anbieter) rechnet in 10 KB Schritten ab.

Das heißt: auch eine nur 1 KB große Mail wird mit 10 KB angerechnet. Es sei denn, die Verbindung bleibt so lange erhalten, wie das Blackberry eingeschaltet ist. Dann wird am Ende des Tage auf volle 10 KB gerundet.

Bisher, das heißt, bis gestern habe ich bereits 190 KB verbraucht, obwohl ich die Blackberry Option erst seit Mittwoch, 02.09.2009, 9 Uhr 10 nutze.

Allerdings hat ich zweimal ganz kurz den Browser meines Blackberry 7700t angeschaltet gehabt. Dieses Datenvolumen soll mit dem für den Email Push verrechnet werden, sagte die Frau von der Telekom, die die Blackberry Option für mich einrichtete.

Außerdem hab ich auch zur Probe einige kleinen Fotos betrachtet, die ich mit Mail auf meinen Blackberry schickte.


[10:07]

Ich werde den T-Mobile Vertrag aber vorerst nicht ändern, also Basix und Blackberry S (1 MB für 4 Euro 95) lassen.

Derzeit denke ich, ich komme günstiger, wenn ich hin und wieder ein weiteres MB für 3 Euro 95 bezahle als jeden Monat die Option M (5 MB für 9,95, Folge MB für 2,95) oder L (50 MB für 14,95, Folge MB für 1,95).

Vielleicht, habe ich habe ich heute nacht überlegt, hole ich für für den Blackberry Curve 8900 auch einen Vertrag bei 1&1. Den gibt es ab 9 Euro 95 mit Internet und Blackberry Flat.

Ich warte jedoch meine Kosten beim T-Mobile Vertrag ab. Übersteigt der nicht 25 Euro (15 für Basix plus Blackberry M und 10 Euro für Mehrvolumen und eventuelle Gespräche), brauche ich keinen zweiten Vertrag, zumal ich bei 1&1 zwei Jahre gebunden wäre.


[10:53]

Mein Blackberry Curve 8900 ist angekommen.


[13:03]

Habe bei Amazon angerufen, weil das Bedienungshandbuch fehlt, nur die das Bücher "Erste Schritte" und "Tips" mitgeliefert wurde.


[16:40]

Jetzt hab ich bei T-Mobile schon 270 KB verbraucht.

Dabei war ich meist über WLAN im Netz. Hab aber keine Ahnung, wie die Daten für den Blackberry erhoben werden. Vielleicht ist es egal, wie ich auf den Server zugreife.


[16:50]

Hab bei 1&1 einen SIM Karte mit Blackberry Option bestellt.

Kostet 9,99 Euro im Monat, ist bis 200 kBit/s schnell (kein Problem, das 8900 hat nur EDGE Geschwindigkeit), hat eine Internet und eine Email Flat.

Gespräche kosten 29 Cent/min. Das ist teuer, aber billiger als ich jetzt bei T-Mobile habe. Viel werde ich aber nicht mit meinem Blackberry telefonieren. Dafür habe ich andere Telefone. Wegen der 10 KB Taktung aber jeden Monat viel für Push Mail zu zahlen, würde mich mehr ärgern als mit dem Blackberry nur wenig telefonieren zu können.

[nach oben]


Samstag, 5. September 2009

[05.09.2009, sa, 10:00]

Jetzt habe ich laut Anzeige in Mein T-Mobile 320 KB in der Blackberry Option verbraucht.

Das sollte nicht viel mehr werden, weil ich meinen Blackberry Curve 8900 über WLAN dem Blackberry Server Verbindung haben lasse.

Wird aber doch noch mehr, wenn T-Mobile nicht durch die SIM Karte den Datenverkehr ermittelt, sondern am Blackberry Server.

Wie auch immer: bald wird meine 1&1 Blackberry Karte ankommen, dann ist das Problem gelöst.

[nach oben]


Sonntag, 6. September 2009

[06.09.2009, so, 12:00]

Laut T-Mobile sind 690 KB Datenverkehr in der Blackberry Option angefallen.

Tja, hab beim Testen einen Anhang verschickt, hab aber zu spät gesehen, daß die WLAN Verbindung abgebrochen war.

Hab das Senden der Mail versucht sofort abzubrechen, aber einige KB sind wohl doch noch rübergegangen.

Ich sehe eben, daß Bild ist sogar komplett gesendet worden ... Tja, Pech gehabt.

[nach oben]


Montag, 7. September 2009

[07.09.2009, mo, 11:00]

Laut T-Mobile sind 760 KB Datenverkehr in der Blackberry Option angefallen.

[nach oben]


Dienstag, 8. September 2009

[08.09.2009, di, 10:15]

Laut T-Mobile sind 990 KB Datenverkehr in der Blackberry Option angefallen.

Außerdem werden für verursachte 110 KB in GPRS 0,99 Euro berechnet, das sind 9 Euro pro MB. Rein rechnerisch. Wer weiß, was ein MB tatsächlich kostet.

Vermutlich werde ich die Bestellung der T-Mobile Blackberry Option und meine Rückzug der Vertragskündigung widerrufen.


[11:20]

Über mein 1&1 Control Center kann ich bereits meine Vodafone Nummer sehen. Sie hat allerdings noch den Vermerk: wird eingerichtet.

[nach oben]


Donnerstag, 10. September 2009

[10.09.2009, do, 11:00]

Buch gelesen: Robert Harris "Ghost".

Vorgestern nachmittag (di) gekauft (Buchhandlung Stern Center, Potsdam, 8,25 Euro), heute morgen fertig gelesen.


[11:45]

Habe meinen Blackberry Curve 8900 bei T-Mobile (D1) rausgenommen (Gerät wechseln) und bei 1&1 (D2) angemeldet.

Funktioniert alles. Mußte das Gerät bei T-Mobile nicht extra abmelden, sondern ein Gerätewechsel (zum Blackberry 7700t) hat gereicht.

[nach oben]


Donnerstag, 17. September 2009

[17.09.2009, do, 14:00]

Sehr wahrscheinlich werde ich am 5. Obtober 2009 in Norwegen als Busfahrer arbeiten.

[Anmerkung am 29. Oktober 2012, mo, 18:20: Mit dieser Satz begann der Weg aus meiner deutschen Sackgasse und leitete nicht mehr erhoffte Veränderungen in meinem Leben ein: Leben in Norwegen.]

[nach oben]


Samstag, 19. September 2009

[19.09.2009, sa, 14:00 - Nachtrag]

Habe bei Rewe unter anderem eine Dose Vitamin C Pulver, 100 g, gekauft.

Aus der Datei geld_2009.ods:

bei rossmann kostet die gleiche menge 1,49 euro, letztens hatten sie aber keins, deshalb hab ich das heute bei rewe gekauft, nachdem auch schlecker nichts hatte, bin nicht zu rossmann.

[nach oben]


Dienstag, 22. September 2009

[22.09.2009, di, 14:00]

Nachdem man mir heute "hochoffiziell" mitgeteilt hat, daß ich in Norwegen Anfang Oktober 2009 als Busfahrer anfangen kann, hab ich einen Flug nach Norwegen gebucht.

Der Flug ab Berlin kostet rund 100 Euro. Billiger ging es leider nicht mehr, weil ich kurzfristig buche, deutlich teurer hätte es aber sein können.


[14:25]

Habe zehn Seiten mit meinen Laser-Drucker HP Laserjet 1018 ausgedruckt.

Sind Unterlagen, die ich mit nach Norwegen nehmen will.

Insgesamt hab ich seit 26. April 2008 über 600 Seiten gedruckt (hab die Anzahl protokuliert).

Daß ich eine Patrone gewechselt hätte, kann ich nicht erinnern.

War beim Drucken sparsam: hab den Text meist in eine Schriftart umgewandelt, die wenig "Farbe" braucht: Courier.

Drucker-Probleme gab es keine. Dabei hab ich innerhalb von anderthalb Jahren nur rund 60mal gerduckt, teilweise nur eine Seite im Monat, am ersten Tag aber auch über 200 Seiten.

[nach oben]


Donnerstag, 24. September 2009

[24.09.2009, do, 12:00]

Hab mir norwegische Kronen geholt.

Von jedem Wert, den es als Schein gibt, einen:

1x 1.000 NOK, 1x 500 NOK, 1x 200 NOK, 1x 100 NOK, 1x 50 NOK.

In Deutschland würde ich dem Betrag in Euro einen guten Monat haben. Mal sehn, wie weit ich damit in Norwegen komme.

[nach oben]


Freitag, 25. September 2009

[25.09.2009, fr, 11:30]

Hab meine Wahlbenachrichtigung entsorgt.

Am Sonntag werde ich erstemals nicht zu einer Wahl des Bundes- oder Landtages, oder wie auch immer das heißt, gehen.

Bis heute hab ich das mit der Erst- und Zweitstimme nicht verstanden. Ist egal, weil gleichgültig, was man wählt.

Euro-Wahlen hab ich wohl noch einige ausgelassen.

[nach oben]


Mittwoch, 30. September 2009

[30.09.2009, mi, 19:00]

Morgen, Donnerstag, 1. Oktober 2009, 11 Uhr 50, startet mein Flug von Berlin-Schönefeld nach Stavanger, Norwegen.

Bereits 13 Uhr 30 werde ich in Stavanger auf dem Flughafen sein, wo man mich abholt und zu meiner Unterkunft bringt, deren Adresse ich nicht kenne.

Da kann ich mir nur guten Flug und viel Glück in Norwegen wünschen!

[nach oben]