Home | Tagebuch


Tagebuch - Oktober 2008

01, 02, 03, 07, 17, 23, 24, 26, 27, 30, 31


Mittwoch, 1. Oktober 2008

[01.10.2008, do, 13:00]

Hab meinem Bruder gesagt, er würde meine Canon-Ausrüstung für 50 Euro bekommen.

50 Euro wollte er vorige Woche zahlen, um die mir entstehenden ebay-Gebühren zu übernehmen. Ich meinte, 50 Euro hast du angeboten, für 50 Euro bekommst du alles.

Morgen vormittag wird er die Sachen holen.

[nach oben]


Donnerstag, 2. Oktober 2008

[02.09.2008, mo, 9:00]

In der Nacht hat meine Bruder gemailt, er wird nicht kommen.

Sinngemäß schrieb er, nachdem er mitten in der Nacht aufgewacht und ewig nicht einschlafen konnte, er hätte das Gefühl, wenn er die 30D wieder hätte, würde er nicht mehr mit der D70 fotografieren, und das wäre so, als ob er ein Familienmitglied ausschließen würde.

 

[13:00]

Was nun der tatsächliche Grund ist, ließ sich nicht aufklären.

Für mich ist nur sicher: niemand zwingt ihn, nicht mehr mit der D70 zu fotografieren. Außerdem hat er sich erst seit Monatag, nachdem er die 30D wieder nach Potsdam gebracht hat, eingehender mit der D70 befaßt. Die beiden (meine Bruder und die D70) sind zwar schon lange zusammen, aber erst seit wenigen Tagen intensiv.

Das braucht sich ja nicht zu ändern. Er könnte ja das Sigma 30 mm 1.4 für Canon verkaufen und sich dann eins für Nikon holen.

Oder Nachtaufnahmen mit der 30D machen (hat 3200 statt 1600 ISO und ein 1.4er Objektiv statt ein 3.5er), Aufnahmen am Tage und bei denen sich ein Zoom-Objektiv gut macht, mit der D70. Aber er möchte die 30D nicht mehr. Dabei hat er eine Woche sehr viel Spaß mit ihr gehabt.

 

[19:00]

Mein Bruder hat sogar 50 Euro auf mein Konto überwiesen (mit dem Betreff "nur schauen"), obwohl er nicht mehr von mir hat.

Geld als Grund, die Kamera nicht abzuholen, scheidet also aus.

[nach oben]


Freitag, 3. Oktober 2008 - Tag der deutschen Einheit

[03.10.2008, fr, 19:00]

Hatte die letzten Tage erwogen, für Nikon ein Sigma 30 mm 1.4 zu kaufen, um es auch an der D700 (nicht nur an der D200) zu nutzen, um Nachtaufnahmen im DX-Format zu machen und damit die Größe der NEF-Dateien von 10 auf 5 MB zu reduzieren.

Heute nacht war ich wieder mit D700 und Sigma 50 mm 1.4 unterwegs. Seit ich erkannt habe, daß ich bei Nachtaufnahmen (wie bei Sigma 30 mm) mit 1/30 und langsamer (teilweise 1/6) belichten kann, weil Unschärfe durch Dunkelheit und Qualitätsverlust bei hohen ISO-Werten stärker sind als leichte Verwacklungsunschärfe wegen zu langsamem Belichten, brauche ich kein 30 mm mehr, um hohe ISO-Werte zu vermeiden, damit der Qualitätsvorteil der D700 nicht aufgebraucht wird.

Bliebe nur der Wunsch, Speicherplatz zu sparen, allerdings kosten 1.000 GB, auf einer extermen Festplatte nur rund 100 Euro. Mein PC hat 250 GB, worauf rund 100 GB mit Fotos belegt sind. Für 100 Euro sollte ich also noch viel Fotos speichern können, auch wenn jedes Foto zwischen 10 und 20 MB groß ist.

[nach oben]


Dienstag, 7. Oktober 2008

[07.10.2008, di, 12:30]

Nachdem meine Brille 18 neulich aus Versehen kaputt gegangen ist, habe ich gestern Brille 19 abgeholt.

Ein größeres Foto hab ich auf der Seite So sehe ich aus eingestellt.

[nach oben]


Freitag, 17. Oktober 2008

[17.10.2008, fr, 11:15]

Hab meine Klimaanlage PAC 70 entkalkt.

Das hatte ich letztes Jahr nicht gemacht, weil ich nur noch Entkalkungsflüssigkeit für einen Vorgang hatte und ich in Potsdam keine neue zu kaufen bekam.

Wird aber nicht so schlimm gewesen sein, denn nur wenig Kalk wurde ausgespült.

[nach oben]


Donnerstag, 23. Oktober 2008

[23.10.2008, do, 7:00]

Auf andreasthieme.de lagern nur noch meine Bibel-Seiten.

Die Startseite enthält keine Zeile, auch keinen Titel und keine meta-Angagen, die auf "Andreas Thieme" hinweisen.

Nur noch die Domain hat mit meinem Namen zu tun.

[nach oben]


Freitag, 24. Oktober 2008

[24.10.2008, fr, 16:00]

Die Originalausgabe von Raymond Chandler's "Playback" ist angekommen, deutsch mit gleichen Titel.

Das ist, wenn ich richtig überblicke, mein erster englisch-sprachiger Chandler.

[nach oben]


Sonntag, 26. Oktober 2008, NORMAL-Zeit

[26.10.2008, so, 5:40]

Endlich ist die Sommerzeit wieder zu Ende.

Die letzten Wochen nervt sie zwar nicht so sehr, aber im Mittsommer ist es sehr lange hell, so daß der Sonneruntergang "unnatürlich" lange auf sich warten läßt.

 

[6:10]

Gestern hab ich meine Domains agto.eu (T-Online) sowie p1net.de und andreasthieme.net (beide 1&1) auf meine Domains-Seite nachgetragen.

Die hatte ich bisher nicht erwähnt, weil ich nicht wollte, daß sie nur deshalb besucht werden, weil es meine sind.

Da meine Haupt-Homepage nicht mehr öffentlich ist, hab ich das nachgeholt.

 

[11:00]

Ich sollte wieder auf meiner Homepage schreiben, ist sie doch immer auch Chronik meines Lebens gewesen und ermöglicht wird, wenn ich nach Jahren mein Geschreibsel wieder lese, das Maß meiner Entwicklung festzustellen.

[nach oben]


Montag, 27. Oktober 2008

[27.10.2008, mo, 13:00]

Heute hat man mir auf dem Arbeitsamt (mündlich) mitgeteilt, daß meine Ausbildung zum Fahrlehrer abgelehnt wird.

[nach oben]


Donnertag, 30. Oktober 2008

[30.10.2008, do, 17:00]

Als ich aus Berlin gekommen bin, stieg ich in Saarmund aus, um mir zu Fuß und in Ruhe anzusehen, wo ich schon oft mit dem Bus (Linie Potsdam-Tremsdorf) oder auch mit dem Panzer (von der Kaserne Stahnsdorf zum Schießplatz Brück) war.

Ich kroch unter drei Brücken, bestaunte ein großes und ein kleines Wehr, eine ehemals durch Wasserkraft angetriebene Mühle, ging die schmale, alte Dorfstraße entlang, auf der wir damals mit den Panzen fahren mußten, weil die Umgehungstraße noch nicht gebaut war und nicht selten mit Eiern oder Tomaten beworfen wurden.

An der Station Andersonsweg (oder so) stieg ich in den Bus, weil ich keine Lust hatte, die Stadt zu Fuß zu passieren.

Im 12-Meter-Bus hatte ich sofort wieder ein Gefühl, wie man das lange Gefährt auch um enge Kurven steueren müßte.

Während der Fahrt stellte ich mir vor, mit einem Bus in Norwegen zu fahren.

Es reizt mich sehr, ein halbes oder ganzes Jahr in Norwegen als Busfahrer zu arbeiten.

[Anmerkung am 3. Januar 2013, do, 20:15: Inwischen habe ich zwei Jahre in Stavanger, Norwegen, als Busfahrer gearbeitet. Mehr muß nicht sein.]

 

[17:30]

Auf dem Bahnhof Schönefeld hab ich Michael Crichtons Roman "Next" (deutsche Ausgabe, Taschenbuch) gekauft.

 

[18:00]

Einige Themen werden in meinem Online-Tagebuch öffentlich sein.

Sie werden zugänglich bleiben, während ich mich mit ihnen beschäftige.

[nach oben]


Freitag, 31. Oktober 2008 - Reformationstag

[31.10.2008, fr, 19:00]

Gestern kaufte die gebundene Ausgabe von Uwe Trellkamps Roman "Der Turm" (24,80 Euro).

Im zweiten Versuch. Schon einmal vorige Woche hatte ich Anlauf genommen, aber nach einem Probelesen nicht gekauft. Allerdings war ich in Eile und voreingenommen durch Meinungen anderer Leser.

Gestern hab ich dann aber zugegriffen.

Und habe es nicht bereut. Ich kann mich nicht entsinnen, so einen kraftvollen, musikalischen, nachhaltigen Text eines deutschen Autors gelesen zu haben, abgesehen von den alten Meistern.

Ich fühle mich sehr stark an eigenes, jüngstes Schreiben erinnert. Wobei ich nicht vollendete und in Tellkamps Konzentration und Ausdauer derzeit auch nicht bewältigen könnte. Abgesehen davon sind meine Wurzel eher proletarisch.

 

[20:00]

Die Startseite von andreasthieme.de hat wieder Titel und meta-Angagen und weist wieder auf "Andreas Thieme" hin.

[nach oben]