Home | Linkshänder | Handschrift 2


Handschrift

[26.02.03, mi, 18:30]

Die folgenden Bilder sind zwischen 142 und 173 KB groß. Nach den Bilder lesen Sie, was ich geschrieben haben.

Ich gebe den ganzen Text wieder, weil ich mich teilweise auch zum Schreiben mit der linken Hand oder zu Schreibgeräten äußere, die Seiten also nicht nur dienten, meine Füller und mich einzuschreiben, sondern auch Gedanken zu notierten.

Handschrift 01:

Handschrift 1

Schreibtest am 25.02.03, Dienstag, 19:00 [im Kreis] 1

27.01.03

Andreas Thieme     2)

Einzelauswertung (Grafiken, Daten -> Einzelauswertung Blätter 1+2)

Da ich meine Versuchsreihe durch Krankheit nicht beenden konnte, nutze ich zur Einzelauswertung die Daten von VP14.

Anmerkung: Hier hab ich so wild geschrieben wie in der Klausur.

VP [14] ist ebenso wie ich (VP12) in der simultanen Gruppe.

Verglichen werden die Reaktionszeiten der 1. und 12. Sitzung. (t-Test)


Das ist ein Test, wie ich in einer Klausur mit der linken Hand schreiben würde.

Ich schätze mal, für den Dozenten, der meine handschriftliche Arbeit lesen muß, ändert sich nicht viel.

Anmerkung: Hier wird es immer "odentlicher".


Einzelauswertung

Einzelauswertung

Da ich meine Versuchsreihe durch Krankheit nicht beenden konnte ...

 

Hier noch einmal die bereits auf Linkshänder veröffentlichte Seite, um zwischen rechts- und linkshändigem Schreiben zu vergleichen.

Folgenden Text schrieb ich mit der rechten Hand in einer Klausur:

Handschrift


Handschrift 02:

Schreibtest am 25.02.03, Di, 19:30 [im Kreis] 2

27.01.03

Andreas Thieme     2)

Einzelauswertung

Anmerkung: Hier schreibe ich ja schon fast wie in der Schule, wenn ich schreiben lerne.

Außer ganz unten

Da ich meine Versuchsreihe durch Krankheit nicht beenden konnte, nutze ich zur Einzelauswertung die Daten von VP14.

VP14 ist ebenso wie ich (VP12) in der simultanen Gruppe.


Einzelauswertung

Da ich meine Versuchsreihe durch Krankheit nicht

Da ich meine Versuchs


Einzelauswertung

Da ich meine Versuchsreihe durch Krankheit nicht beenden konnte, nutze ich zur Einzelauswertung die Daten von VP14.

VP14 ist ebenso wie ich (VP12) in der simultanen Gruppe.

Verglichen werden die Reaktionszeiten der 1. und 12. Sitzung. (t-Test)

Von der 1. zur 12. Sitzung verkürzen sich die Reaktionszeiten in der simultanen als auch in der sequentiellen Bedingung[en].


End the hour [...]

Sunrice is my love

Anmerkung: Hier ist ganz unten ;-))


Handschrift 03:

Handschrift 3

Schreibtest am 25.02.03, Di, 21:25 [im Kreis] 3

Schreibtest [im Kreis] 1 + [im Kreis] 2 habe ich mit meinem Roten Pelikano geschrieben. Ebenso wie diese Zeilen. Der ROTE Pelikano ist noch nicht eingeschrieben. Mit ihm hab ich erst einige Seiten geschrieben.

Anders sieht es mit dem GELBE Pelikano aus, mit dem ich jetzt schreibe. Mit dem GELBEN Pelikano hab ich gestern den ganzen Tag geübt. Er schreibt sich inzwischen so COOL wie mein alter BLAUER Pelikano.

Mit dem ich diese Zeilen schreibe. Schreibt sich auch cool, auch wenn ich ihn mit der RECHTEN Hand eingeschrieben habe die letzten Jahre.

Seit ich mit der linken Hand schreibe, kann ich auch gut mit dem Kuli schreiben. Wie man an diesen Zeiten sieht ...

Schön geschrieben habe ich jetzt aber mit keinem Werkzeug.

Auch mit dem ... zum Ende

Anmerkung: Gel-Schreiber von Pilot; Stabilo 2. Generation


Handschrift 04:

Handschrift 4

Schreibttest am 25.02.03, Di, 21:36 [im Kreis] 4

Ich schreibe mir dem ROTEN Pelikano weiter, damit er eingeschrieben wird.

Auch wenn es heißt, Linkshänder könnten auch gut mit einem Tintenroller schreiben, finde ich, am besten schreibt es sich mit einem Füller mit einer Feder für Linkshänder.

Wobei die Unterschiede nicht sehr groß sind, aber merklich. Vielleicht ist im gelben Füller auch andere Tinte. Ich habe nun die Patrone gewechselt. Aber sieht so aus, wenn der Füller, wenn er eingeschrieben ist, die Tinte anders verarbeitet.

 

21:44

Seit ich mit der linken Hand schreibe, schreibe ich sehr gern mit der Hand, habe keine rechte Lust mehr, mit der Tastatur zu schreiben. Das war "neuer" Füller, "alte" Tinte.

Das ist "neue" Tinte und "alter" Füller.

Mal sehn, ob ich so spät am Abend und nach vielen Seiten noch "ordentlich" schreiben kann. Sieht doch ganz nett aus, oder?

Übrigens: ich schreibe erst seit 13.02.03 mit der linken Hand!

Mal sehn, ob ich auch so mit dem ROTEN Pelikano schreiben kann. Funktioniert nicht ganz so gut. Schreibt sich schwerer, die Feder gleitet nicht so angenehm, die Tinte fließt zäher. Aber, wenn Einschreiben nur einen Tag dauert, is es okay.


Handschrift 05:

Handschrift 5

Schreibtest am 25.02.03, Di, 21:58 [im Kreis] 5

Während ich schreibe, höre ich Uriah Heep LIVE Jan 73.

Viel erzählt der Sänger während der Songs ja nicht. [Ich meinte, während des Konzertes. Jetzt höre ich die Doppel-CD übrigens auch wieder :-)).] Hab schon Sänger erlebt, wo es viel Spaß gemacht hat, ihnen beim Erzählen zuzuhören.

Diese fünf Seiten sind nicht nur mein Schreibtest, sondern werden auch mein handschriftliches Tagebuch.

Heute scanne ich die Seiten allerdings nicht mehr ein.

Heute gehe ich bald ins Bett.

Noch einige Abschiedssätze, schnell geschrieben, passend zur Musik.

Der Satz oben heißt: Noch einige Abschiedssätze, schnell geschrieben, passend zur Musik. [Ich konnte ihn lesen. Sie auch?]

LOOK AT YOURSELF!

Es ist 22:08. Ich bin müde. Ich könnte noch eines erzählen.

Ich könnte noch toben ... Ich könnte nur noch mit einer Maschine schreiben, wenn ich arbeite, privat nur noch mit der Hand. Lieber nicht.

Vielen Dank an die, die bis hier durchgehalten haben.

GUTE NACHT! GOTT schütze Euch!

andreas


[27.02.03, do, 10:45]

Hier einige Proben meiner ERSTEN EINGEHENDEN Versuche, mit der linken Hand zu schreiben.

Selbstverständlich habe ich vor vielen Jahren schon irgendwann mal mit der linken Hand einige Sätze geschrieben, aber nie mit dem Ziel, DAUERHAFT mit der linken Hand zu schreiben.

 

Handschrift 6 (auf einem DIN A5 Blatt geschrieben):

Handschrift 6

12.02.03, Do, 7:50

Toll finde ich, daß ich mit der linken Hand auch gut mit Kuli schreiben kann.

Mit der rechten Hand habe ich dem Füller weniger Schwierigkeiten beim Schreiben als mit der Kuli.

Ich bin müde ...

Mal sehn, wie es mit meinem STABILO sich schreibt.

Und mit meinem Füller. Mit dem STABILO schreibt es sich besser als mit dem Kuli. Mit dem Füller besser als mit dem STABILO. Ist mehr Zeichnen als Schreiben.

Diese Seite habe ich im Liegen geschrieben.

 

Anmerken möchte ich, daß ich am Schreibtisch sitzend nicht besser geschrieben habe.

 

Handschrift 7 (auf einem Blatt geschrieben, das ungefähr ein DIN A4 Blatt ist):

Handschrift 7

13.02.03, Do, 22:45, im Bett

Ich möchte jetzt mit der linken Hand richtig toll ordentlich schreiben.

Bei dem Gedanken schmerzen die Sehnen meiner rechten Hand, obwohl ich mit ihr gar nicht schreibe. Eigenartig.

So richtig toll ordentlich wie ich es in der ersten Klasse sollte, aber mit der rechten Hand nicht schaffen konnte.

Sieht doch schon nicht schlecht aus. Oder?

Eine neue Schrift zu lernen ist schwer, weil ich schon über 35 Jahre schreibe. Einfach ist es, in meiner Schrift mit links zu schreiben .

Vielleicht lerne ich erst mal mit meiner Schrift links zu schreiben zu schreiben, bevor ich die Schrift der Grundschule lerne. 22:57


[07.04.03, mo, 1:59]

Gestern abend, als der PC schon ausgeschaltet war, schrieb ich noch folgendes:

Handschrift

06.04.03, Sa, 22:20

Warum ich desktop.html gestaltet habe?

Mich interessiert sehr, wie andere Menschen leben. Ich denke, es gibt mehr Menschen wie mich.

Dann dachte ich: na, besser ist meine Handschrift wohl nicht geworden, seit ich mit der linken Hand schreibe, und schrieb:

Ist meine Handschrift besser geworden, seit ich mit links schreibe? Sieht nicht so aus...


[23.04.04, fr, 13:27]

Ob und wie sie sich nach einem Jahr verändert hat, zeigen folgende Bilder:

Handschrift, 23.04.04 (1)

Das ist der Text der Klausur, wie ich ihn schon vor einem Jahr abschrieb.

 

Die schrieb ich, warum ich mit der rechten Hand immer sehr schnell schrieb:

Handschrift, 23.04.04 (2)

 

Die ersten Zeilen habe ich vergrößert, damit man meine Schrift sehr genau sehen kann:

Handschrift, 23.04.04 (2a)

Man kann meine Schrift ja fast schon auf dem kleinen Bild erkennen ;-)).


[23.04.04, fr, 19:18]

Seit ich mit der linken Hand schreibe, habe ich viel Freude am Handschriftlichen, nehme mir mehr Zeit beim Schreiben und hoffe, meine Handschrift zu verbessern.

Endlich kann auch ich die Vorteile eines guten Schreibgerätes ausschöpfen!

Als ich mit der rechten Hand schrieb, war es im Grunde egal, womit ich schrieb: immer beeilte ich mich sehr beim Schreiben, damit ich mit dem Text fertig werde, bevor sich meine Hand verspannt. An ein langsames und schönes Schreiben war gar nicht zu denken! Aber jetzt! :-))

Deshalb habe ich mir heute einen Pelikan Celebry gekauft.

Das folgende Bild zeigt die ersten Sätze, die ich mit ihm schrieb:

Handschrift, 23.04.04 (3), Pelikan Celebry

 

Gegenüberstellung: Hier stelle ich den gleichen Text, einmal mit meinem alten Füller, einmal mit meinem neuen Füller geschrieben:

Handschrift, 23.04.04, Gegenüberstellung

Allerdings bringt der Vergleich wohl nicht sehr viel, denn einmal schrieb ich kurz nach dem Aufstehen (noch voller Tatendrang) mit einem eingeschriebenen Füller, einmal kurz vor dem Schlafengehen (schon zu müde, um noch etwas zu essen) mit einem neuen Füller.

[nach oben]


Handschrift 2