Home | Blutdruck


Medikation: eine Tablette Ramipril 5/25, eine Tablette Ramipril 5.

Wirkstoff: Ramipril 10 mg (2x 5 mg), Hydrochlorothiazid 25 mg.


Blutdruck (2) - Erste Tablette

[03.03.06, fr, 14:00]

Was ich mir auch auf Blutdruck 2002/2003 alles vorgenahm, nichts habe ich erreicht:

Weil ich wieder einen normalen Blutdruck haben will, ohne mich extrem entspannen zu müssen, habe ich heute morgen 8 Uhr 55 eine halbe Tablette "Corifeo" genommen.

Eine halbe Stunde später war zwar mein Blutdruck nicht niedriger, aber mein Herz verkrampfte sich nicht mehr.

Auch jetzt, obwohl ich so arbeite wie gestern, "ziept" mein Herz nicht mehr.

 

[14:25]

Ich werde eine Monat lang jeden Tag eine halbe Tablette "Corifeo" nehmen und beobachten, ob und wie sich mein Blutdruck verändert sowie die "Stimmung" meines Herzens beobachten.

Außerdem werde ich mich mühen, wieder auf 100 Kilo zu kommen.


[04.03.06, sa, 10:30]

Fühle mich besser, nachdem ich "Corifeo" einnehme.

Mein Blutdruck ist gleichmäßiger, stabiler.

Auch wenn mein Blutdruck nur teilweise niedriger ist, arbeitet mein Herz "entspannter".

Vergleichen kann die in den letzten Tagen gemessen Blutdruckwerte jedoch nicht, weil ich zuvor meist nur immer niedrigste Werte notierte. Vermutlich, um mich zu beruhigen: siehste, hast doch noch einen normalen Blutdruck.

Diese normalen Werte konnte ich jedoch nur nach internsiver Entspannung erreichen bzw. wenn ich sehr müde war.

 

[13:10]

Erster Lauf nach Einnahme eines blutdrucksenkenden Mittels (Lauf 414).

Auch beim Laufen hatte mein Herz weniger zu tun, spürte ich geringere Belastung.


[07.03.06, di, 18:50]

Eine halbe Tablette "Corifeo" (entspricht 5 mg des Wirkstoffes Lercanidipinhydrochorid) täglich ist zu wenig, nachdem ich nicht mehr bewußt ruhig leben, wie ich es vor der Einnahme tat, um meinen Blutdruck niedrig zu halten und mein Herz zu schonen, sondern meine mentale Leidenschaft wieder ungezügelt lebe.

Ab morgen werde ich täglich eine einnehmen.

Die halbe, die ich morgen genommen hätte, habe ich eben genommen, so daß ich schon heute eine ganze genommen habe.

Morgen werde ich mir einen Termin bei meiner Ärztin holen, um mich untersuchen und mir weitere Tabletten verschreiben zu lassen.

Wollte ich zwar erst nächsten Monat machen, um nicht für 14 Tage die Praxisgebühr von 10 Euro bezahlen zu müssen, aber dann würde ich bei Einnahme täglich einer Tablette nicht bis zum Anfang des nächsten Quartals kommen.


[08.03.06, mi, 5:20]

Habe eine Tablette "Corifeo" genommen.

 

[13:15]

Deren Wirkung habe ich nach rund zwei Stunden deutlich gemerkt, weil mein Blutdruck so spürbar nach unten gedrückt wurde, daß ich nicht einschlafen wollte, erst eingeschlafen bin, als mein Blutdruck nicht weiter sank.

War vielleicht nicht so gut, gestern abend eine halbe und heute morgen eine zu nehmen.

Inzwischen hat sich mein Blutdruck stabilisiert. Außerdem bin ich von kleinen, gemütlichen Lauf 415 zurück.

Der Vergleich der Werte der Läufe 414 und 415 läßt nur bedingt Rückschlüsse zu, weil ich heute lansamer und weniger unterwegs war:

 

[22:00]

Die höhere Dosis entspannt nicht nur mein Herz mehr, sondern meinen ganzen Körper.

Selbst in den Füßen spüre ich ruhiges, friedliches Leben.

Das Gefühl erinnert mich an die Zeit, als ich mit dem Trinken aufhörte: Stück für Stück fühlte ich meinen Körper wieder.

Jetzt weicht Stück für Stück Hektik, Sanftheit zieht ein.

Hektik, die ich nicht immer selbst auslöse, sondern die sich, so vermute ich, durch dem Bluthochdruck-Streß meines Herzens auf meinen gesamten Körper ausweitet.


[09.03.06, do, 16:15]

Ich war beim Arzt (Kastanienallee), um mir einen Termin zu holen, bin aber gleich in die erste Behandlung gegangen.

Während ich am Tisch saß und befragt wurde, betrug mein Blutdruck 150 zu 85.

Leider hatte ich vergessen, meinen Blutdruckmesser mitzunehmen und konnte seine Messung nicht mit der des geeichten vergleichen. Ich vermute jedoch, bei meinem wird der zweite Wert falsch gemessen und zu hoch angezeigt.

Das EKG ergab, mein Herz ist in Ordnung.

Nächste Woche wird mein Blut untersucht und die Werte analysiert.

Habe neue Tabletten "Corifeo" bekommen. Meine haben das Haltbarkeitsdatum überschritten.

Vielleicht werde ich auch ein anderes Medikament bekommen, denn obwohl mein Blutdruck schon deutlich gesunken ist, ist er immer noch zu hoch, auch wenn ich mich über die 150 zu 85 freue, denn beim letzten Arztbesuch hatte ich zwar auch 150 zu 85 bzw. 90, lag aber einige Zeit und habe mich konzentriert entspannt.

Liege ich zu Hause im Bett, habe ich seit Einnahme des Medikamentes einen Blutdruck von um die 124 zu 84, ohne mich zu entspannen. Ich liege also einfach im Bett, denke etwas, aber entspanne mich nicht bewußt.

Als ich damals beim Arzt war, habe ich viele Minuten liegend meditiert, um meinen Blutdruck und Puls zu senken.

 

Na ja, mal sehn, wie meine Werte nächste Woche sind, wenn ich bei der Ärztin weniger aufgeregt bin.

 

Ich möchte auch im Sitzen einen normalen Blutdruck, also 120 zu 80, haben, noch bevor ich abgespeckt habe.


[16.03.06, do, 15:55]

Das wird schwerer, als ich gedacht habe.

Ich dachte, ich nehme einfach immer eine Tablette mehr, bis mein Blutdruck 120 zu 80 ist.

Heute habe ich bei der Ärztin erfahren, daß ich wahrscheinlich eine Kombination von Tabletten nehmen muß.

 

Mein Blutdruck ist zwar nach der täglichen Einnahme von einer Tablette Corifeo gesunken, aber weit entfernt, normal zu sein. Heute war er (Durchschnitt aus zwei Messungen innerhalb von 5 Minuten): 155 zu 83.

Ich bin während des Arztbeuches jedoch immer leicht aufgeregt. Die Werte der beiden Messungen waren, wenn ich mich recht erinnere: 170 zu 85 und 140 zu 80.

 

Die gute Nachricht: Meine Blutwerte sind in Ordnung.

Also Nieren, Bauchspeicheldrüse, Leber funktionieren einwandfrei. Blutfett-, Blutzucker, Cholesterien-Werte sind normal.

Kann sein, daß ich einzelne Werte vergessen habe, weil die Ärztin sich, da die Werte in Ordung waren, sich nicht lange bei dem Thema aufgehalten hat.

 

Meinen Blutdruckmesser habe ich heute wieder nicht zum Vergleich mitgenommen, weil maßgeblich für die Medikation der geeichte der Ärztin ist.

 

Ab morgen werde ich die Dosis auf 2 Tabletten (je 10 Milligramm Wirkstoff) erhöhen. Entweder sofort oder nachdem ich einige Tage 1,5 Tabletten genommen habe.

Nachdem ich einige Zeit täglich zwei Tabletten Corifeo genommen haben werde, werde ich wieder zu Ärztin gehen.

 

Die heutige Messung fand unter ungünstigen Bedingungen statt.

Zur Zeit habe ich einige Sorgen, weil mein Buchhalter (mein geschäftliches Ego) eine halbjährliche Abbuchung vergessen hat. Deshalb ist meine finanzielle Situation bis zum nächsten Lohn sehr angespannt. Ein negativer Einfluß auf meine Blutdruck läßt sich leider nicht vermeiden - auch wenn er geringer ist als ohne blutdruchsenkendes Medikament -, weil ich zwar gelassener geworden bin, aber nicht eiskalt.


[17.03.06, fr, 12:00]

Habe heute zwei Tabletten Corifeo (also zusammen 20 Milligramm Wirkstoff) genommen.


[22.03.06, mi, 19:30]

Heute haben mein Vater und ich mit demselben (den meiner Eltern) Blutdruckmesser unseren Blutdruck gemessen.

Während ich, auf dem Sofa liegend, 140 zu 80 hatte, betrug der meines Vater, der im Sessel saß, unglaubliche 101 zu 56!

Meine Mutter meint, er stirbt jeden Tag mehrmals ;-))

Leider ist er nicht mein leiblicher Vater, sonst hätte ich wohl keine Blutdruck-Probleme.

Der Blutdruck meiner Mutter unterscheidet sich zwischen Minimal- und Maximalwert ebenso stark wie meiner, sinkt jedoch, wenn sie sich sitzt bzw. ruht, auf 120 zu 80 ab.

[Anmerkung am 21.07.2008, mo, 18:20: Wie es aussieht, tut er es nicht mehr, denn auch, nachdem meine Mutter eine Stunde auf dem Soßa liegt, ist ihr Blutdruck noch 154 zu 79 bei Plus 57. Leider will sie nicht zum Arzt gehen.]


[30.03.06, do, 16:00]

Habe heute meinen Blutdruck mit meinem Blutdruckmesser gemessen, während meine Ärztin mit ihrem maß.

Die Werte unterscheiden sich deutlich:

Mein Blutdruckmesser zeigte 19 zu 28 mehr an.

Ob dann, wenn ich 120 zu 80 messe, mein Blutdruck tatsächlich 101 zu 52 beträgt, ist fraglich.

Aber sicherlich ist mein Blutdruck nicht 165 zu 105, wenn ich diesen Wert ermittle, sondern eher 150 zu 85.

 

Habe als zusätzliches Medikament Ramipril HCT Sandoz (5 mg / 25 mg Tabletten), das die Wirkstoffe Ramipril (5 mg je Tablette) und Hydrochlorothiazid (25 mg je Tablette) enthält.

Soll zu den zwei Tabletten Corifeo (je 10 mg Wirkstoff) eine Ramipril nehmen.

 

Eventuell werde ich später nur noch eine Corifeo nehmen, sagte die Ärztin.

 

[16:30]

Habe eine Tablette Ramipril genommen. Wollte nicht bis morgen früh warten.


[31.03.06, fr, 20:00]

Die neuen Tabletten wirken stark.

Gestern bin ich am Schreibtisch fast eingeschlafen: mein Blutdruck fiel auf 113 zu 71 bei Puls 82.

Bin gespannt, was die Messung beim nächsten Arzttermin ergibt.

 

Als ich heute morgen die zweite Tablette Ramipril einnahm, reduzierte ich die Dosis Corifeo von zwei auf eine Tablette.


[13.04.06, do, 14:30]

Als die Ärztin heute meinen Blutdruck maß, betrug er 132 zu 70!

Dabei saß ich nur sehr kurz im Warteraum, hatte nicht einmal einen Artikel gelesen, war den ganzen Tag viel unterwegs und fühlte mich gestreßt, wenn auch guter Stimmung.

Ich soll weiterhin täglich eine Tablette Corifeo und eine Ramipril.


[18.05.06, do, 16:00]

Als heute die Ärztin meinen Blutdruck maß, betrug er beim zweiten Messen 140 zu 80.

Sie meinte, ich sollte Abspecken, dann würde mein Blutdruck ohne veränderte Medikation sinken.


[08.06.06, do, 15:00]

Leider habe ich eher zu- als abgenommen (heute morgen wog ich 115 kg).

Ich habe keine Lust, länger zu warten - bis ich abnehme oder ein Wunder geschieht.

Ich meine, wenn ich schon Tabletten nehme, dann sollte die Dosierung auch stimmen. Deshalb habe ich heute morgen eine halbe Tablette Ramipril mehr genonmmen.

Damit nehme ich jetzt täglich anderthalb Tabletten Ramipril und eine Tablette Corifeo.


[09.08.06, fr, 10:00]

Leider kann ich zur Zeit meinen Blutdruck nicht messen: mein Blutdruckmesser ist gestern abend kaputtgegangen. (Er wurde dreieinhalb Jahre alt, hatte ihn seit 05.12.02.)

Spätestens beim nächsten Artztermin am 15.06.06 werde ich erfahren, wie sich meine neue Medikation auf meinen Blutdruck auswirkt.

Wobei ich seit gestern, da ich jetzt nichts weiter tun kann, als auf den Bescheid vom Arbeitsamt zu warten, entspannter geworden bin. Insofern wird sich nicht eindeutig feststellen lassen, um wieviel die halbe Tablette Ramipril meinen Blutdruck senkt.


[15.06.06, do, 16:00]

Als die Ärztin meinen Blutdruck maß, betrug er 148 zu 75.

Ich dachte, er würde niedriger sein. Aber andererseits vertrage ich die Hitze nicht, fühle mich aber trotzdem nicht schlecht. Im Gegenteil: nachdem ich eine halbe Tablette Ramipril mehr nehme, streßt mich die Hitze weniger.

Allerdings nehme ich ab morgen eine andere Dosierung: Corifeo nicht mehr, eine Tablette Ramipril 5/25, eine Tablette Ramipril 5.

 

Indem ich eine halbe Ramipril 5/25 mehr genommen habe, habe ich eine Substanz mehr genommen, die meine Nieren belastet. Deshalb statt der halben Ramipril 5/25 eine Ramipril 5 mehr.

Eigentlich sollte es nur eine halbe mehr sein, aber weil eine ganze, eben keine Corifeo mehr.


Ab hier, 15. Juni 2006: Ramipril 5/25 und Ramipril 5.


[29.06.06, do, 16:30]

Mein Ärztin maß meinen Blutdruck: 138 zu 80.

Ich hatte ihn höher geschätzt, als ich mich heute morgen im Bett liegend fragte, wie hoch mein Blut wohl sei.

Vermutlich fühle ich mich "fröhlicher", weniger "erdrückt", weil die Hitze zu mir nicht mehr durchdringt.

 

Abgenommen habe ich leider nicht (113,5 Kilo mit wenig Kleidung im Schwesternzimmer, 112 Kilo nackt bei mir zu Hause).

Zugenommen aber auch nicht, und das, obwohl ich mich in der letzten Zeit wenig bewegte (wenig außer Haus, letzter Lauf am 2. Juni, keine Spaziergänge, nur hin und wieder Einkäufe in meiner Umgebung).

 

Medikamention bleibt. Mehr kann ich zur Zeit nicht erwarten: ich fühle mich lebendig, obwohl mein Blutdruck nicht hoch ist und der Unterschied zwischen den Werten nicht groß ist (letztes Mal 148 zu 75, heute 138 zu 80).


[03.08.06, do, 16:00]

Meine Ärztin maß meinen Blutdruck: 140 zu 75.

Ist in Ordnung. Heute hatte ich einen sehr aufregenden Tag, war außerdem müde und gleichzeitig "aufgedreht".

Bin auch gut über die sehr heißen Tage gekommen (heißester Juni seit Aufzeichnung von Wetterdaten), auch wenn ich den ganzen Tag unterwegs war.


[31.08.06, do, 16:30]

Heute betrug mein Blutdruck 140 zu 80.


[11.09.06, mo, 20:00]

Amtsarzt wegen Tauglichkeit Busfahrer.

Bei der heutigen Untersuchung beim Amtsarzt wegen Tauglichkeit für Busfahrer betrug, als ich während des EKG einige Zeit lag, mein Blutdruck: 180 zu 110.

Als die Untersuchtung beendet war und ich für tauglich erklärt worden bin, betrug er: 140-145 zu 90.

Die 180 zu 110 spürte ich jedoch nicht. Diese Messung fand im erste Viertel der Untersuchung statt - ich fühlte zwar sehr genervt, aber nicht gestreßt.


[25.09.06, mo, 12:00]

Seit gestern benutze ich wieder einen Blutdruckmesser.

Mein Blutdruck betrug:


[28.09.06, do, 17:30]

Mein Ärztin maß meinen Blutdruck: 140 zu 78.

Mein Blutdruckmesser maß: 156 zu 97 bei Puls 86. Bedeutet das, daß aus meiner Messung 112 zu 69 jetzt 96 zu 50 wird?


[04.10.06, mi, 21:00]

Nein. Denn beim Messen lag mein Handgelenk auf meinem Schenkel, während ich saß, hätte aber auf Höhe meines Herzens sein müssen. Dadurch wurde der Druck rund 30 Zentimeter unterhalb des Herzens gemessen. Hätte ich mein Handgelenk über dem Kopf gehalten, hätte ich wohl 120 zu 60 oder niedriger gemessen.


[26.10.06, do, 18:00]

Nun ist es amtlich: vom letzten Termin bis heute habe ich von 118 auf 112 Kilo abgenommen!

Mein Blutdruck betrug beim Arzt heute: 130 zu 80.

Hab mich auch gegen Grippe impfen lassen.


[23.11.06, do, 16:00]

Mein Blutdruck betrug 140 zu 78, obwohl ich krank bin, mich körperlich so schlecht wie letzten Herbst/Winter fühle, als ich ewig eine Erkältung nicht loswurde.


[21.12.06, do, 18:00]

Heute betrug mein Blutdruck 140 zu 100. Hat mich aber nicht gewundert, habe mich in den letzten Tagen sehr viel geärgert.

Mein Blutdruckmesser zeigte 140 zu 96 an. Also mißt er ziemlich genau, letztens hatte ich ihn nur verkehrt gehalten (Handgelenk mit Blutdurckmesser war nicht vor dem Herzen, sondern lag auf dem Schnenkel).

Dann ist also auch mein Blutdruck, den ich neulich, im Bett liegend, gemessen habe, ziemlich richtig: 108 zu 66.

Die Medikation bleibt. Allerdings werde ich die Tablette Ramipril 5/25, die eine harntreibende Substanz enthält, nicht immer zur gleichen Zeit nehmen, sondern immer so, daß mein medikamentörer Harndrang zuhause stattfindet.


[01.04.07, so, 19:00]

Auch wenn nicht notiert, war ich dieses Jahr schon beim Arzt wegen meines Blutdruckes. Allerdings nur einmal.

Einmal fiel der Temin wegen Sturmwarnung aus (18.01.07), einmal, weil ich praktische Fahrprüfung hatte (29.03.07).

Beim Februar-Termin bekam ich Medikamente.

Welchen Blutdruck ich hatte, weiß ich nicht mehr, habe ihn nicht gemerkt, weil die Ärztin irgendwie nicht richtig messen konnte: Gerät kaputt, oder schlechtes Gehör?


[02.07.07, mo, 16:00]

Heute war ich wieder einmal bei meiner Hausärztin. Hatte Zeit, weil heute frei. Außerdem brauchte ich auch neue Medikamente.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 78. Obwohl ich mich durch das schwülwarme Wetter nicht wohl fühlte.

Medikation weiterhin: eine Tablette Ramipril 5/25, eine Tablette Ramipril 5.


[17.10.2007, mi, 12:00]

Heute war ich wieder bei meiner Hausärztin, weil ich Medikamente brauchte.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 78.


[09.01.2008, mi, 17:20]

Habe heute nach lange Zeit wieder einmal selbst meinen Blutdruck gemessen.


[22.01.2008, di, 12:25]

Heute war ich wieder bei meiner Hausärztin, weil ich Medikamente brauchte.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 70.

Neben den blutdrucksenkenden Mitteln hab ich auch etwas bekommen, um meinen nervösen, zuviel Säure produzierdenden Magen zu beruhigen. Dadurch hoffe ich, noch weniger essen zu können, um endlich nicht nur mein Gewicht halten, sondern auch verringern zu können.


[05.02.2008, di, 11:00]

Obwohl ich seit 15.06.2006 die gleiche Medikation nehme (eine Tablette Ramipril 5/25, eine Tablette Ramipril 5) und leider auch zugenommen habe (von 112 auf 120 Kilo), ist mein Blutdruck gesunken.

Bin ich entspannter oder hat sich mein Körper angepaßt?


[12.02.2008, di, 10:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 70. Ich wog 119 Kilo (ohne Schuhe, leichte Kleidung).

Zu Hause wog ich kurz davor ohne Kleidung 118. Also kann ich mich auf die Angaben meiner Waage verlassen. Damit hab ich also wirklich 124 Kilo gewogen.


[26.03.2008, mi, 10:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 135 zu 70. Ich wog 121 Kilo (ohne Schuhe, leichte Kleidung).


[17.04.2008, do, 14:30]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 75. (Hab einige Zeit im Warteraum gesessen, in dem es nach meinem Geschmack sehr warm war. War drauf und dran, meine Schuhe auszuziehen.)

Gewogen haben wir nicht. Hat sich ja nichts verändert.


[08.08.2008, fr, 13:00]

War bei meiner Ärztin.

Obwohl ich in der Hitze sehr viel unterwegs war und kochte (insbesondere mein Oberkörper - ich erschrack, wenn ich meine Hand auf mein Brustbein legte, solch heiß war es), war mein Blutdruck 130 zu 80, also unbeeindruckt vom Wetter, das ich weder mag noch gut vertrage.

Ohne die Tabletten wäre mir wieder hin und wieder schwarz vor Augen geworden, wie vor Jahren, als ich befürchtete bei ähnlichem Wetter vom Fahrrad zu fallen.


[17.09.2008, di, 11:00]

War bei meiner Ärztin.

Habe eine Grippe-Schutz-Impfung bekommen.

Mein Blutdruck war 140 zu 80, allerdings habe ich nur sehr kurz im Wartezimmer gesessen.


[14.11.2008, fr, 11:30]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck war 128 zu 75. Vermutlich so niedrich, weil ich vorgestern gelaufen bin (Lauf 445).

Habe neue Medikamente (bei gleichen Wirkstoffen), um die Zuzahlung von 10 Euro zu vermeiden.

Von Aliud (statt Ratiopharm)

- Ramiplus AL 5 mg / 25 mg

- Ramipril AL 5 mg

[nach oben]


[30.12.2008, di, 11:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 80, obwohl ich durch eine Erkältung geschwächt bin.

Wegen des Rauschelns in der Lunge beim Ausatmen habe ich Rat gesucht.

Meine Ärztin sagte, die Lunge ist frei. Ich sollte noch 14 Tage Geduld haben.


[24.02.2009, di, 11:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 135 zu 70.


[26.03.2009, do, 19:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 80.

Grund meines Besuches ist eine Magen-Darm-Grippe gewesen.


[28.05.2009, di, 9:00]

War bei meiner Ärztin.

Hatte wieder Durchfall. Wurde krankgeschrieben.

Mein Blutdruck betrug 140 zu 80.


[04.05.2009, mo, 11:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 128 zu 75 (hatte gestern Lauf 450).


[11.05.2009, mo, 9:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 120 zu 73.

So einen niedrigen Blutdruck hatte ich ich nie bei der Ärztin. Immerhin liege ich nicht im Bett, sondern gehe erst zur Praxis, sitze im Warteraum, sitze auch bei der Messung.

Bevor ich zum Arzt ging, trieb mich in der Nacht dreimal Durchfall auf Klo. Da entschied ich: wenn das nicht besser wird, werde ich nicht mehr zum Sprachkurs nach Berlin fahren.

Vermutlich hat diese Entscheidung mich dermaßen entspannt.


[15.05.2009, fr, 11:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 120 zu 68.

Gestern war ich 20 Kilometer zu Fuß unterwegs. Das war gut für meine Seele und meinen Körper.


[25.06.2009, do, 14:10]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 80.

Macht mir keine Sorgen: das Wetter ist schwül-warm; außerdem macht mir nicht wenig Streß, daß mein erster Versuch, nach Norwegen zum Arbeiten und Leben zu gehen, gescheitert ist.

Im September werde ich wieder zum Arzt gehen. Auch um mich gegen Grippe impfen zu lassen.


[23.09.2009, mi, 10:00]

War bei meiner Ärztin.

Mein Blutdruck betrug 130 zu 75.

Außerdem hat ich eine Grippe-Schutz-Impfung erhalten und neue Tabletten bekommen.


[25.09.2009, fr, 10:50]

Wenn ich meine blutdrucksenkenden Medikamente in Deutschland kaufen will, brauche ich ein Rezept.

Für die Tablette, die ich zuletzt verschrieben bekommen habe, müßte ich pro 100er Packung für die 25/5er rund 23 Euro, für die 5er rund 13 Euro bezahlen.

[nach oben]